Coburg
Workshop

Anwendung der KI bei Brose

Für die Reihe "Lernende Maschinen: Was kann und darf Künstliche Intelligenz?" der Hochschule Coburg öffnet am heutigen Dienstag, von 18 bis 20 Uhr das Brose-Gebäude 25 (Max-Brose-Straße 1) Dort findet...
Artikel drucken Artikel einbetten

Für die Reihe "Lernende Maschinen: Was kann und darf Künstliche Intelligenz?" der Hochschule Coburg öffnet am heutigen Dienstag, von 18 bis 20 Uhr das Brose-Gebäude 25 (Max-Brose-Straße 1) Dort findet ein öffentlicher Workshop statt unter dem Titel "Virtuelle Technologien - Synthesen zwischen Mensch und Maschine". Michael Wrensch aus der Brose Entwicklung gibt einen Einblick in die Welt der Künstlichen Intelligenz und ihre Anwendung beim Automobilzulieferer. Seitens der Hochschule beleuchtet Prof. Jens Grubert die technischen Möglichkeiten der Erzeugung und Nutzung von erweiterten und virtuellen Realitäten. Es folgen eine Diskussion mit dem Publikum sowie ein praktischer Teil, bei dem die Besucher Anwendungen von Augmented Reality und Virtual Reality selbst ausprobieren können. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren