Hammelburg
ASV

Angler eröffnen die Saison

Am Sonntag, 8. April, fand das Saison-Eröffnungsangeln des ASV Hammelburg am Rentamtsweiher statt. Es war das erste diesjährige Gemeinschaftsangeln des Vereins. Ca. 35 Anglerinnen und Angler aller Alt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ASV Hammelburg eröffnete die Angelsaison am Rentamtsweiher. Foto: Jens-Uwe Richter
Der ASV Hammelburg eröffnete die Angelsaison am Rentamtsweiher. Foto: Jens-Uwe Richter
Am Sonntag, 8. April, fand das Saison-Eröffnungsangeln des ASV Hammelburg am Rentamtsweiher statt. Es war das erste diesjährige Gemeinschaftsangeln des Vereins. Ca. 35 Anglerinnen und Angler aller Altersstufen fanden sich am Rentamtsweiher zusammen. Anfangs sah es wegen der steigenden Temperaturen sehr vielversprechend für einen guten Angeltag aus.
Doch die Fische bewiesen mal wieder das Gegenteil. Trotz der warmen Sonnentage blieben die Nächte aber noch relativ kalt und ermunterten die Fische noch nicht so wirklich zum Fressen. Eine Handvoll Fische sind dennoch von den Anglern gefangen worden.


Müll im Weiher

Doch an solchen Veranstaltungen steht für die Angler eher der soziale Aspekt und die Geselligkeit im Vordergrund.
Ein sehr präsentes Thema, ist für die Angler der Müll, der fast täglich von Personen im Weiher entsorgt wird. Noch dazu kommt die übermäßige Fütterung der Enten durch Spaziergänger, die zu einem vermehrten Koteintrag der Enten führt.
Diese beiden Faktoren tragen dazu bei, dass ein drastischer Abfall der Sauerstoffkonzentration im Wasser entstehen kann, der allen Lebewesen unterhalb der Wasseroberfläche den Sauerstoff zum Atmen nimmt. Im schlimmsten Fall kann ein komplettes Fischsterben die Folge sein. Deswegen wird auch hier mit Schildern auf ein Verbot der Enten-Fütterung hingewiesen, leider vergeblich, wie die Angler bedauern.
Trotzdem werde sich der ASV bemühen, den Weiher weiterhin für Spaziergänger und Touristen attraktiv zu erhalten. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren