Laden...
Windheim
Tischtennis

Andreas Trebes nach 23 Jahren wieder Vereinsmeister beim TSV Windheim

Bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TSV Windheim hat Andreas Trebes gleich zwei Titel errungen. Drei Meisterschaften holte Emil Wicklein. Philipp Erhardt und Anne Löffler feierten jeweils i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Windheimer Herren (v. l.) Oliver Schwarz, Milan Gruber, Matthias Trebes, Andreas Trebes (Sieger Einzel und Doppel), Andreas Fehn (Sieger Doppel), Thomas Schulz und Nico Löffler
Die Windheimer Herren (v. l.) Oliver Schwarz, Milan Gruber, Matthias Trebes, Andreas Trebes (Sieger Einzel und Doppel), Andreas Fehn (Sieger Doppel), Thomas Schulz und Nico Löffler
+1 Bild

Bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TSV Windheim hat Andreas Trebes gleich zwei Titel errungen. Drei Meisterschaften holte Emil Wicklein. Philipp Erhardt und Anne Löffler feierten jeweils ihre Titelpremiere. Insgesamt wurden sieben Konkurrenzen ausgetragen.

Die 15 Herren spielten in drei Vorrundengruppen die Teilnehmer der End- und Platzierungsrunde aus. Dabei überraschte Andreas Fehn mit einem Sieg gegen Milan Gruber. Gruber gewann aber wiederum gegen Armin Raab. Durch die Niederlagen gegen Thomas Schulz blieb Fehn letztlich noch hauchdünn auf der Strecke.

Für die Neuner-Endrunde qualifizierten sich: Matthias Trebes, Armin Raab, Andreas Trebes, Milan Gruber, Michael Neubauer, Luca Löffler, Kevin Schenk, Nico Löffler und Thomas Schulz.

In hochklassigen Spielen gab es die eine oder andere Überraschung. Nico Löffler bezwang Armin Raab mit 3:2 und behielt auch gegen Thomas Schulz, Luca Löffler und Kevin Schenk die Oberhand, was ihm den fünften Platz einbrachte. Armin Raab wurde Vierter, Milan Gruber kam auf Platz 3.

Dramatisches Endspiel

Im Endspiel trafen die beiden Trebes-Brüder aufeinander. Während Andreas im Verlauf des Turniers erst einen Satz abgegeben hatte, war die Weste von Matthias noch rein. In einem hochklassigen und dramatischen Match ging Andreas mit 2:1 in Front. Matthias glich auf 2:2 aus und führte im Entscheidungssatz mit 10:4. Doch Andreas wehrte die sechs Matchbälle ab und ging noch mit 12:10 als Sieger vom Tisch. Damit sicherte er sich seinen zweiten Einzeltitel nach 1996. Auf den Plätzen sechs bis neun folgten Michael Neubauer, Kevin Schenk, Thomas Schulz und Luca Löffler. Die Platzierungsrunde gewann Andreas Fehn ohne Satzverlust.

In der Doppelkonkurrenz gingen sieben Paarungen im Modus "Jeder gegen Jeden" an den Start. Im Endspiel mussten sich Nico Löffler und Thomas Schulz gegen Ex-Vorstand Andreas Fehn und Andreas Trebes geschlagen geben. Damit fuhr Trebes seinen zweiten Titel ein. Dritter wurden Matthias Trebes und Oliver Schwarz.

Bei den Mädchen holte sich Anne Löffler ihren ersten Einzeltitel. Im Endspiel gewann sie gegen Milena Trebes. Bei den Schülern setzte sich ungeschlagen Emil Wicklein durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Max Rau, Jan Löffler und Leon Kaubisch. Im Mini-Mixed triumphierten Emil Wicklein und Anne Löffler vor Milena Trebes und Max Rau. Paul Rau spielte als Youngster bei den Schülern mit, lieferte tolle Spiele und gewann dadurch den Titel der Minis.

Im Jungen-Doppel holte Emil Wicklein seinen dritten Titel. Zusammen mit Nico Löffler ging er vor Max Rau und Jan Löffler durchs Ziel. Im Jungen-Einzel belegte Marlon Gruber den dritten Platz. In einem sehenswerten Endspiel entthronte Philipp Erhardt den Titelverteidiger Nico Löffler mit 3:1 und holte seinen ersten Einzeltitel.

Die Damen mussten termin- und verletzungsbedingt aussetzen. at

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren