Laden...
Hetzles
Gemeinderat

Anbau an Kita in Hetzles kostet knapp 400 000 Euro

Die Behandlung dreier Bauanträge war der zentrale Punkt in der Sitzung des Gemeinderats in Hetzles. Binnen kürzester Zeit waren diese und auch die weiteren Themen abgearbeitet. In einem Fall wird sich...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Behandlung dreier Bauanträge war der zentrale Punkt in der Sitzung des Gemeinderats in Hetzles. Binnen kürzester Zeit waren diese und auch die weiteren Themen abgearbeitet.

In einem Fall wird sich das Landratsamt als zuständige Behörde mit der Befreiung der Stauraumerfordernis befassen. Der erforderliche Stauraum von drei Metern Abstand zwischen offener Garage und Straße wird nicht eingehalten. Bei Verwirklichung der vorgelegten Pläne besteht seitens des Gremiums die Befürchtung, dass sich die bereits schwierige Räum- und Streusituation am Ende der Hinteren Dorfstraße weiter verschlechtert. Die Bauherren werden aufgefordert, die Zufahrt zu ihren Stellplätzen so zu gestalten, dass die Vorgaben der Garagenstellverordnung eingehalten werden.

Den Schlusspunkt unter die öffentliche Tagesordnung setzte die Auftragsvergabe der Baumeisterarbeiten für den Anbau der Krippengruppe an den Kindergarten. Dafür wurden von der Verwaltung zehn Unternehmen in einer beschränkten Ausschreibung angefragt. Fünf Unternehmen hatten ein Angebot abgegeben. Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich, die Arbeiten für die Erweiterung der Kita an den wirtschaftlichsten Anbieter, die Firma M & G Kestler aus Eggolsheim, zum Preis von 397 020 Euro zu vergeben. Die Haushaltsmittel werden im Haushalt eingeplant.