Coburg
justiz

Amtsgericht hat neuen Direktor

Der bayerische Justizminister Georg Eisenreich hat Richter Raffaele Trotta mit Wirkung vom 1. Juni 2019 zum Direktor des Amtsgerichts Coburg ernannt. Herr Trotta tritt damit die Nachfolge von Bernd Bu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Raffaele Trotta
Raffaele Trotta

Der bayerische Justizminister Georg Eisenreich hat Richter Raffaele Trotta mit Wirkung vom 1. Juni 2019 zum Direktor des Amtsgerichts Coburg ernannt. Herr Trotta tritt damit die Nachfolge von Bernd Buhl an, der mit Ablauf des Monats April 2019 in den Ruhestand getreten ist. Das teilt die Pressestelle des Oberlandesgerichts Bamberg mit.

Raffaele Trotta wurde 1964 in Italien geboren und begann nach dem Jurastudium und dem Referendariat in Passau im September 1993 seine berufliche Laufbahn als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Coburg. Im Februar 1997 wurde Trotta zum Richter am Amtsgericht Kronach ernannt. Ab April 2003 war er am Landgericht Coburg tätig. Sein weiterer beruflicher Weg führte Raffaele Trotta im August 2007 als Staatsanwalt als Gruppenleiter wieder zur Staatsanwaltschaft Coburg. Seit seiner Ernennung zum Richter am Amtsgericht Coburg als ständiger Vertreter des Direktors dieses Gerichts im August 2010 ist Trotta neben seinen Verwaltungsaufgaben unter anderem zuständig für Handels- und Registersachen sowie Verbraucher- und Unternehmensinsolvenzverfahren. Außerdem trifft er richterliche Entscheidungen in Mahn-, Nachlass- und Grundbuchsachen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren