Laden...
Röttenbach
Nutzungsunterlassung

Amt stoppt Swingerpartys

Die aufgelöste Swingerparty in Röttenbach beschäftigt weiter die Behörden. Nachdem der Besitzer des Etablissements im Fernsehen eine weitere Party angekündigt hatte, hat das Landratsamt jetzt reagiert...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die aufgelöste Swingerparty in Röttenbach beschäftigt weiter die Behörden. Nachdem der Besitzer des Etablissements im Fernsehen eine weitere Party angekündigt hatte, hat das Landratsamt jetzt reagiert: Seit Mittwoch sind - mit der Übergabe eines Bescheids auf Nutzungsunterlassung - Veranstaltungen jeder Art im Gebäude untersagt. Das bestätigte Hannah Reuter-Özer, Pressesprecherin des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt, auf Nachfrage von unserem Online-Portal infranken.de. Dieser Bescheid würde den Fall aber nicht beenden, fügt sie an. Der Besitzer könne jederzeit eine Antrag auf Nutzungsänderung stellen. Dies sei laut Reuter-Özer bislang noch nicht passiert.

Nachdem die Polizei vergangene Woche wegen einer fehlenden Nutzungsgenehmigung eine Swingerparty in Röttenbach aufgelöst hat, hat sich nun der Besitzer zur Zukunft des Etablissements geäußert. Dem regionalen TV-Sender Frankenfernsehen sagte er: "Wir werden alle Maßnahmen erfüllen, so dass am Schluss nur noch das Moralische übrig bleibt. Und dann müssen wir halt gucken."

Besitzer zeigt sich unbeirrt

Besitzer Goran Balic bezieht sich dabei auf fehlende Dokumente, die dem Landratsamt noch nicht vorliegen. Konkret geht es dabei wohl um einen Mietvertrag. Die nächste Party des Swingerclubs kündigt er für den nächsten Mittwoch, 12. Februar, an. jgö