Frohnlach

Amt des Vorsitzenden ist nicht besetzt

Bei der Hauptversammlung des Radsportvereins "Solidarität" Frohnlach wurde auf das vergangene, ereignisreiche Jahr zurückgeblickt. Außerdem wurden Ämter neu vergeben. Auch Ehrungen fanden statt. Selte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für langjährige Mitgliedschaft und großes Engagement Geehrte
Für langjährige Mitgliedschaft und großes Engagement Geehrte
+1 Bild

Bei der Hauptversammlung des Radsportvereins "Solidarität" Frohnlach wurde auf das vergangene, ereignisreiche Jahr zurückgeblickt. Außerdem wurden Ämter neu vergeben. Auch Ehrungen fanden statt.

Selten verliehene Urkunde

Der Vorstand wird künftig umstrukturiert werden, nachdem Vorsitzender Frank Wittmann aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte. Trotzdem bedankte sich der Verein bei seinem ehemaligen Vorsitzenden für seine langjährigen Verdienste. Der Bundesverband Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität würdigte Wittmanns langjähriges außergewöhnliches Engagement für den Hallenradsport mit einer besonderen Ehrung. Frank Wittmann hatte vor der Hauptversammlung für sein erfolgreiches Wirken als Sportler sowie Vereins- und Verbandsfunktionär die selten verliehene Urkunde für besondere Verdienste mit der roten Anstecknadel des Verbands erhalten.

Im Rahmen der Versammlung wurden Ulla Heyder und Regina Zumpe für 50 Jahre Mitgliedschaft sowie Klaus Kilkson für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sie erhielten jeweils die Ehrenurkunde und die Ehrennadel des RKB Solidarität sowie ein Vereinspräsent. Die Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft von Joachim Hassel und Henri Wöhner sowie für 60 Jahre Mitgliedschaft von Bernd Franzkowiak werden bei passender Gelegenheit nachgeholt.

Achim Fischer und Uwe Volk sind nun seit 30 Jahren ehrenamtlich für den Verein tätig. Achim Fischer übernahm 1989 das Amt des Schriftführers und Uwe Volk ist seitdem Jugendleiter. Auch ihnen wurde für ihre langjährige Tätigkeit gedankt. Turnusmäßig wurden die Ämter des Radsportvereins neu besetzt. Das Amt des Vorsitzenden bleibt vorerst vakant. Andree Thomä wurde erneut zum Zweiten Vorsitzenden, Gerd Schultheiß erneut zum Kassier und Achim Fischer erneut zum Schriftführer gewählt. Anja Pöhn bleibt weiterhin Sportleiterin, Uwe Volk wurde als Jugendleiter bestätigt. Die Aufgaben der Pressearbeit übernimmt Axel Poek. Außerdem wählte die Versammlung den Beirat und die Delegierten und besetzte weitere Ämter. Gerd Schultheiß empfing Glückwünsche der Vereinsmitglieder dafür, dass er für sein langjähriges Engagement die Medaille in Gold der Gemeinde Ebersdorf bei Coburg erhalten hatte. Für die erfolgreich durchgeführte Schülermeisterschaft wurde den ehrenamtlichen Helfern und Spendern gedankt. Ein ebenso großer Dank galt auch den Trainern, die den Sportbetrieb Woche für Woche sicherstellen und stark fördern.

Einbindung der Eltern

Der heuer erstmals abgehaltene Elternabend soll nun jährlich wiederholt werden, um die Eltern mehr ins Vereinsleben mit einzubinden. In den kommenden Jahren sollen der Sport- und der Jugendbereich eine höhere Eigenverantwortung übertragen bekommen, hieß es in der Versammlung.

Sportleiterin Anja Pöhn und der Jugendleiter Uwe Volk gaben einen kurzen Jahresrückblick. So besuchte der Verein im vergangenen Jahr elf Meisterschaften und errang erfolgreiche Platzierungen. Hervorzuheben sei hierbei die offene 4er-Junioren-Mannschaft, die den deutschen Vizemeister nach Frohnlach holte, berichteten Sportleiterin Pöhn und Jugendleiter Volk. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren