Engelhardsberg

Am Heiligen Bühl und im Dorf wird Kirchweih gefeiert

Am Sonntag, 27. August, ist wieder Gottesdienst in der Kirchenruine Heiliger Bühl. Anlass ist die Kirchweih, die die beiden Juradörfer Engelhardsberg und Wö...
Artikel drucken Artikel einbetten
Elfriede und Paul Messingschlager beim Altarschmücken Foto: Pöhlmann
Elfriede und Paul Messingschlager beim Altarschmücken Foto: Pöhlmann
Am Sonntag, 27. August, ist wieder Gottesdienst in der Kirchenruine Heiliger Bühl. Anlass ist die Kirchweih, die die beiden Juradörfer Engelhardsberg und Wölm traditionsgemäß am Weihetag ihres ehemaligen Kirchleins feiern. Sie halten sich dabei nicht an den Weihetag ihrer zuständigen Pfarrkirche in Muggendorf, sondern richten sich nach der ehemaligen St.-Georgskirche. Den Heiligen Bühl hat der damalige Dekan und Muggendorfer Pfarrer Karl Kreutzer 1951 wiederbelebt.
Paul Messingeschlager aus Wölm erinnert sich, dass er als 16-Jähriger einen hölzernen Altar auf den Berg trug, da es anfangs den heutigen aus Feldsteinen gemauerten Altar noch nicht gab. Seitdem kümmert sich Messingschlager um den Altarschmuck und auch sonst um die Kirchenruine. Ehefrau Elfriede steht ihm dabei zur Seite mit Blumen aus dem Garten.
Schriftliche Zeugnisse sagen aus, dass das ehemalige Kirchlein von den Rittern von Streitberg im 15. Jahrhundert "auf der rauhen Hochfläche zwischen Engelhardsberg und Wölm" erbaut wurde. Es hatte nach der Zerstörung Muggendorfs im Dreißigjährigen Krieg als Filialkirche eine besondere Bedeutung.
Der Gottesdienst am Sonntag mit Diakon Uwe Manert beginnt um 9.30 Uhr. Der Muggendorfer Posaunenchor umrahmt ihn. Danach ist Frühschoppen. Schauplatz des Kirchweihtreibens ist das Jugend- und Vereinshaus samt Umfeld. Schon am Freitag findet um 18.30 Uhr ein Kerwa-Fußballspiel gegen die Gemeindeteile links der Wiesent - Birkenreuth, Trainmeusel, Wohlmannsgesees - statt. Anschließend ist Festbetrieb mit DJ Busch.
Am Samstag wird ab 13 Uhr der Kerwabaum aufgestellt und die Jugend "spielt rum". In Engelhardsberg ist Feuerbeschau. Um 19 Uhr beginnt der Betzentanz. Die Kerwa klingt am Montag mit Stimmungsmusik von Karl-Heinz Wagner aus. hl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren