Erlangen

Altstadt lädt zum Entdecken

Am 23. Juni präsentiert Erlangens Altstadt auch ihre sonst versteckten Seiten. Freunden von Kultur und Kunsthandwerk wird in den Innenhöfen und bei Führungen viel geboten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch das Stadtmuseum beteiligt sich am Tag der Erlanger Altstadt und bietet im Museumshof eine Schau-Brau-Station. Foto: Erlangen Tourismus
Auch das Stadtmuseum beteiligt sich am Tag der Erlanger Altstadt und bietet im Museumshof eine Schau-Brau-Station. Foto: Erlangen Tourismus

Der 13. Tag der Erlanger Altstadt lädt zum Entdecken ein. Am Sonntag, 23. Juni, präsentiert sie sich von 11 bis 18 Uhr von ihrer besten Seite und bietet Einblick in die versteckten Innenhöfe. Der Förderverein AltstadtForum Erlangen hat in Zusammenarbeit mit dem City-Management ein buntes Kulturprogramm auf die Beine gestellt.

Eine Entdeckungsreise durch die Altstadt führt die Besucher über Flohmärkte, malerische Innenhöfe und offene Ateliers. Institutionen wie das Stadtmuseum Erlangen, das Theater Erlangen, der Botanische Garten und die Altstädter Dreifaltigkeitskirche haben für diesen Tag ein besonderes Programm erarbeitet. Zu allen Stationen gibt es freien Eintritt.

Ganz besonders dürfen sich die Besucher auf die sogenannten "Oasen der Altstadt" freuen. Von 11 bis 18 Uhr geben einige der privaten Innenhöfe der Altstadt einen einmaligen grünen Einblick in die sonst dem Publikumsverkehr verschlossenen Innenhöfe.

Flohmarkt und Karussell

Der Martin-Luther-Platz verwandelt sich in einen Dreh- und Angelpunkt. Hier findet nicht nur der traditionelle Altstadt-Flohmarkt statt. Für die kleinen Gäste gibt es ein nostalgisches Kinderkarussell und die Altstadt-Band "Four Geez" versorgt das Publikum mit Hits aus den 60er Jahren bis heute. Hier informiert auch der Förderverein und gibt Tipps für einen gelungenen Familiensonntag. Rund um den Platz gibt es regionale und internationale Gaumenfreuden.

Auch die beiden Kulturinstitutionen Stadtmuseum Erlangen und Theater Erlangen bieten ein abwechslungsreiches Sonderprogramm. Das Stadtmuseum bietet zum Beispiel im Museumshof mit dem Verein zur Förderung der fränkischen Bierkultur eine Schau-Brau-Station an. Tagsüber gibt es zahlreiche Animationen, Mitmachaktionen und Führungen. Das Theater Erlangen bietet als ältestes bespieltes Barocktheater Einblick in den Zuschauersaal und die Bühnenräume.

Künstler zeigen Arbeiten

Das Carrée Kunsthandwerk Erlangen am Altstädter Kirchenplatz ist eine der Hauptattraktionen an diesem Tag. Von 11 bis 18 Uhr laden zehn Erlanger Kunstschaffende an ihre Stände und geben Einblick in das Erlanger Kunsthandwerk. Die Veranstaltung findet aufgrund der gezeigten Unikate und der verwendeten Materialien nur bei guter Witterung statt.

Auch ein Besuch des Botanischen Gartens lohnt sich. Bei freiem Eintritt begeben sich Familien auf den Spuren von Pflanzenjägern durch das Tropengewächshaus.

Ein weiteres buntes Programm bietet der Künstlerwinkel. Im Rahmen des 100. Geburtstags des Heimat- und Geschichtsvereins forschen Besucher über die Geschichte der Stadt und nehmen an Kreativateliers teil.

Bereits tags zuvor, am Samstag, 22. Juni, laden die Einzelhändler und Dienstleister zum Warming-up in die Erlanger Altstadt ein. Ganz unter dem Motto "Lassen Sie sich verführen!" laden neun Altstadtgeschäfte zu ausgewählten Führungen ein. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren