Bad Brückenau
Schlüsselübergabe

Altes Gebäude in neuem Glanz

Rund eine Million Euro hat die Sparkasse innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne am Standort Bad Brückenau in bauliche Maßnahmen investiert. 2017 wurde die Generalsanierung des Hauptgebäudes abgesch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Einen symbolischen Schlüssel übergaben die Verantwortlichen der Sparkasse an die Mieter von der Vivo-Betreuungseinrichtung. Im Bild (von links): Heinz Schuhmann, Roland Friedrich, Frank Lohmüller sowie Markus Frank und Isabell Benkert. Foto: Rolf Pralle
Einen symbolischen Schlüssel übergaben die Verantwortlichen der Sparkasse an die Mieter von der Vivo-Betreuungseinrichtung. Im Bild (von links): Heinz Schuhmann, Roland Friedrich, Frank Lohmüller sowie Markus Frank und Isabell Benkert. Foto: Rolf Pralle

Rund eine Million Euro hat die Sparkasse innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne am Standort Bad Brückenau in bauliche Maßnahmen investiert. 2017 wurde die Generalsanierung des Hauptgebäudes abgeschlossen. Nach nur fünf Monate dauernden Arbeiten in diesem Jahr ist jetzt auch die Komplettrenovierung des angrenzenden Wohn- und Geschäftshauses beendet. Am Mittwoch fand die feierliche Schlüsselübergabe statt.

"Beide Objekte sind nun auf dem neuesten Stand", freute sich der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bad Kissingen, Roland Friedrich, über das gelungene Werk. Für das gesamte Stadtbild sei das moderne Farbkonzept der Außenfassade, die das viel diskutierte Rosa an dem 1958 errichteten Haus abgelöst hat, ein Gewinn.

Das Wohn- und Geschäftsgebäude ist aktuell mit Aufzug und behindertengerechten Zugängen ausgestattet. Ferner wurden gezielte energetische Maßnahmen ausgeführt. Dabei ging es in erster Linie um die Erneuerung der Eingangstüren und des Daches sowie um einen Vollwärmeputz. "Das senkt die Energiekosten und leistet gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für die Umwelt", erläuterte Heinz Schuhmann, der bei dem Geldinstitut für die Bauorganisation zuständig ist.

Dank sagten die Verantwortlichen den beteiligten Firmen, die alle ihren Sitz im Einzugsgebiet der Sparkasse haben. "Damit bringen wir unserer Verbundenheit zur heimischen Wirtschaft zum Ausdruck", betonte Frank Lohmüller als stellvertretendes Vorstandsmitglied.

Das gesamte generalsanierte Objekt neben dem Hauptgebäude wird Mieter Markus Frank von der Seniorentagespflege und dem ambulanten Pflegedienst Vivo langfristig nutzen. Im Erdgeschoss sind weiterhin die Betreuungsräumlichkeiten angesiedelt. Im ersten und zweiten Obergeschoss befindet sich je eine Wohnung für eine Seniorengemeinschaft mit sechs älteren Menschen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren