Ramsthal
Wahlen

Alter Vorstand auch der neue

Die Jahreshauptversammlung der Vereinsgemeinschaft Ramsthal hatte zwei Schwerpunkte: Die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands stand auf dem Programm sowie die jährliche Terminplanung und Abstimmung für ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Jahreshauptversammlung der Vereinsgemeinschaft Ramsthal hatte zwei Schwerpunkte: Die turnusgemäße Neuwahl des Vorstands stand auf dem Programm sowie die jährliche Terminplanung und Abstimmung für den Veranstaltungskalender 2020.

In seinem kurzen Rechenschaftsbericht informierte der Vorsitzende Bernhard Gößmann-Schmitt über die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Diese beschränkten sich im Wesentlichen auf die Herausgabe und Abrechnung des Veranstaltungskalenders und die Teilnahme an einigen Veranstaltungen.

Die Wahl ging ohne Probleme vonstatten, da sich der Vorstand vollständig wieder zur Verfügung stellte.

Bernhard Gößmann-Schmitt wurde wieder als Vorsitzender bestätigt, sein Stellvertreter ist Manfred Link. Karin Schmitt und Bodo Leuze sind wieder Schatzmeister, und Anita Sixt bekleidet weiterhin das Amt der Schriftführerin. Als Beisitzer fungieren Rainer Morper, Thea Kessler, Anja Langbroek und Karin Keller. Kassenprüfer sind Lorenz Neder und Erich Krebs.

Die vorliegenden und feststehenden Termine für das kommende Jahr wurden abgestimmt, mit dem Hinweis, dass Änderungen und Ergänzungen noch bis zum 14. November bei der Schriftführerin möglich sind. Der Vorsitzende kündigte an, dass man überlege, im Verein ErLebenskunst in den Pfingstferien wieder ein Bildhauersymposium durchzuführen, welches im Rahmen der Kunstwoche 2019 großes Interesse gefunden hatte. Die Vereinsgemeinschaft hatte das Symposium mit 1000 Euro unterstützt.

Neue Möbel angeregt

Bernhard Sixt dankte im Namen der Feuerwehr für die Unterstützung der Vereinsgemeinschaft bei den Feierlichkeiten zum 140-jährigen Vereinsjubiläum. Udo Schaub beklagte den schlechten Zustand der Möbel für Veranstaltungen in der Sporthalle und empfahl eine Neuanschaffung. Der Vorsitzende sprach noch an, dass Festmöbel, die in Vereinen nicht mehr benötigt werden, in einen Pool gegeben werden sollten, um sie bei verschiedensten Veranstaltungen nutzen zu können.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren