Altenkunstadt

Altenkunstadt erwartet Post SV Bamberg

Nach drei Siegen hintereinander liegen die Altenkunstadter an zweiter Stelle der Tischtennis-Oberfrankenliga hinter Tabellenführer Windheim. Am Samstag, 16 ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach drei Siegen hintereinander liegen die Altenkunstadter an zweiter Stelle der Tischtennis-Oberfrankenliga hinter Tabellenführer Windheim. Am Samstag, 16 Uhr, steht das nächste Heimspiel in der Grundschulturnhalle an. Zu Gast ist die Vertretung des Post SV Bamberg, die mit 3:3 Punkten im Mittelfeld platziert ist.


Oberfrankenliga

TTV Altenkunstadt -
Post SV Bamberg

Das letzte Ergebnis (7:9 bei der TS Kronach) zeigt, dass der Gegner trotz der knappen Niederlage in guter Form ist. Also sind die TTVler vorgewarnt und müssen beim zweiten Heimspiel eine starke Vorstellung zeigen, um weiter Pluspunkte zu sammeln. Es wird mit Sicherheit eine interessante Partie geben, wobei der Spielausgang trotz des Heimvorteils
offen ist. Während die beiden Bamberger Spitzenspieler im Minus sind, sollten Miro Hurina und Frank Zeller dennoch aufpassen, um nicht ins Hintertreffen zu gelangen. Die Stärken der Domstädter liegen ohne Zweifel im Mittelpaarkreuz und im hinteren Paarkreuz. Hier müssen Holger Funke und Tino Zasche, sowie Uwe Niewiadomski und Alexander Zeuss höllisch aufpassen, damit
man hier wertvolle Punkte aufs Konto bringt. gil
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren