Stockheim
80. Geburtstag

Als Sängerin in Stadt und Land bekannt

Edelburg Münzel, eine geborene Möhring, die im Kreise ihrer Familie sowie zahlreicher Gratulanten ihren 80. Geburtstag in guter Verfassung feiern durfte, wurde mit Glückwünschen überhäuft. Die Jubilar...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum 80. Geburtstag durfte Edelburg Münzel (Vierte von rechts) viele Hände schütteln. Mit im Bild auch Bürgermeister Rainer Detsch, links daneben.  Foto: Gerd Fleischmann
Zum 80. Geburtstag durfte Edelburg Münzel (Vierte von rechts) viele Hände schütteln. Mit im Bild auch Bürgermeister Rainer Detsch, links daneben. Foto: Gerd Fleischmann

Edelburg Münzel, eine geborene Möhring, die im Kreise ihrer Familie sowie zahlreicher Gratulanten ihren 80. Geburtstag in guter Verfassung feiern durfte, wurde mit Glückwünschen überhäuft.

Die Jubilarin, in Stadt und Land durch ihre Sopranstimme bekannt, hat bereits in der Stockheimer Volksschule ihre Leidenschaft für das Singen entdeckt. Zukunftsweisend war für sie der Schülerchor unter der Leitung von Lehrer Wolfgang Eidloth.

Dann folgten viele Jahre Einsätze bei den Kirchenchören in Stockheim und Kronach, bei der Stubenmusik, bei einem Chor in Redwitz, bei Ralf Renk und dann in den letzten Jahren verstärkt bei der Stockheimer Frauenschola unter der Leitung von Siegfried Weißerth.

In Neuhaus-Schierschnitz erblickte die Jubilarin das Licht der Welt. 1942 zog dann die Familie nach Stockheim. Nach der Hauswirtschaftsschule in Bamberg arbeitete sie in Kronach bei Chefarzt Dr. Schrödel als Hauswirtschafterin. Das Bemalen von Christbaumkugeln bei der Stockheimer Firma Schönfelder mit anschließender Heimarbeit lag ihr besonders am Herzen, denn eigentlich wäre sie gern Malerin geworden.

1958 lernte sie ihren Mann Heribert - er ist vor zehn Jahren verstorben - bei einem Erntedanktanz kennen. Aus der Ehe gingen die Kinder Judith, Claudia und Karin hervor. Zum Kreis der Familie zählen außerdem die Enkel Frank, Tobias, Katja, Anna und Sven. Gerne werkelt Edelburg Münzel in ihrem Garten. Der wöchentliche Besuch bei der Gymnastikstunde der TSV-Damen ist ein Muss und sorgt für einen weiteren Energieschub.

300 Meter in die Tiefe

Gerne erinnert sie sich an ein außergewöhnliches Erlebnis im Jahre 1960. Damals konnte sie an einer Bergwerksbesichtigung in der St.-Katharina-Grube in 300 Meter Tiefe unter der Aufsicht von Obersteiger Peter Geier teilnehmen.

Am Ehrentag durfte die Jubilarin viele Hände schütteln. Die Glückwünsche der Gemeinde Stockheim überbrachte Bürgermeister Rainer Detsch, für den ökumenischen Seniorenkreis gratulierte Maria Berberich. Ebenfalls zeigte eine Abordnung der TSV-Gymnastikdamen unter der Leitung von Brunhilde Renk Präsenz.

Zum Kreis der Gratulanten zählten ebenfalls die Mitglieder der Frauenschola Stockheim. Musikalisch umrahmt wurde die Geburtstagsfeier von Regina Schaftner (Schifferklavier) und Josef Karban (Mundharmonika). Mit gesanglichen Soloeinlagen überraschte der 79jährige Alfred Rauh. gf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren