Neukenroth

Als "Preuß'n Beck" ist Simon Nickol weit über Neukenroth hinaus bekannt

Mit Glückwünschen überhäuft wurde zum 85. Geburtstag im Gasthaus Fillweber Simon Nickol, im Landkreis Kronach weit und breit bekannt als "Preuß'n Beck". Das Neukenrother Urgestein hat sich um die Dorf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Glückwünschen überhäuft wurde zum 85. Geburtstag Simon Nickol. Mit im Bild die Kinder, Enkel, Urenkel Emil sowie Bürgermeister Rainer Detsch (Fünfter von links). Foto: Gerd Fleischmann
Mit Glückwünschen überhäuft wurde zum 85. Geburtstag Simon Nickol. Mit im Bild die Kinder, Enkel, Urenkel Emil sowie Bürgermeister Rainer Detsch (Fünfter von links). Foto: Gerd Fleischmann

Mit Glückwünschen überhäuft wurde zum 85. Geburtstag im Gasthaus Fillweber Simon Nickol, im Landkreis Kronach weit und breit bekannt als "Preuß'n Beck". Das Neukenrother Urgestein hat sich um die Dorfgemeinschaft große Verdienste erworben. Vorbildlich ist seine Hilfsbereitschaft bis zum heutigen Tage. Aufgrund seiner jahrzehntelangen Einsatzfreudigkeit wurde er beim TSV Neukenroth und beim Theaterverein "Frohsinn" zum Ehrenmitglied ernannt.

Simon Nickol erlernte bei seinem Großvater Simon Lindner das Bäckerhandwerk. 1960 legte er die Meisterprüfung ab. Hie und da ist er immer noch in der Backstube anzutreffen. Vor Jahren hat sein Sohn Stefan die Bäckerei übernommen. Auch die Töchter Irene und Bettina helfen im Betrieb fleißig mit. Gebacken wird noch nach traditionellen Rezepten. Legendär sind vor allem die "Blöchla" und die "Preußnbeck-Semmeln".

Zum Kreis der Familie zählen neben den Kindern Irene, Stefan und Bettina die Enkel Michael, Lukas, Johannes, Annalena, Jonas, Katharina und Sophia sowie der vier Monate alte Urenkel Emil, der im Mittelpunkt der umfangreichen Gratulationscour stand. Viel Freizeit hat Simon Nickol als langjähriger aktiver Fußballer in den TSV Neukenroth investiert. Zweimal erlebte er in seiner fußballerischen Laufbahn den Aufstieg in die einst spielstarke Bezirksliga. Auch heute noch schwärmt der erfolgreiche Spielleiter von der früheren Kameradschaft. Ein weiteres interessantes Freizeitvergnügen war der 24-jährige Einsatz als Theaterleiter beim Theaterverein "Frohsinn" Neukenroth. Diese Zeit mit aussagestarken Theaterstücken, die stets viel Anklang beim Publikum fanden, möchte er nicht missen.

Bereits 65 Jahre gehört der Jubilar der KAB an. Simon Nickol unterstützt auch die Zecher, den Obst- und Gartenbauverein, die Feuerwehr, die Radfahrer, die CSU, den Musikverein, die Stockheimer Knappen und den Musikverein Pressig.

Zum Kreis der Gratulanten zählte neben den Vereinsabordnungen auch Bürgermeister Rainer Detsch, der die Glückwünsche der Gemeinde Stockheim überbrachte und Nickols breites dörfliches Engagement würdigte. In den Abendstunden erfreuten die Neukenrother Musikanten sowie die Zecher mit musikalischen Grüßen. gf

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren