Uetzing
Sportfest

Als Belohnung gab's Urkunden, Medaillen, T-Shirts - und ein Eis

Getreu dem Jahresmotto "Gesund und fit, komm mach mit!" veranstaltete das katholische Kinderhaus Sankt Johannes der Täufer in Uetzing kürzlich einen sportlichen Jahresabschluss. Entsprechend den Bunde...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Sportler des Uetzinger Kinderhauses: Amelie Landvogth, Lina Zapf, Elias Schlund, Hannes Lieb, Eliah Tremel, Tim Sohns, Mirko Dierauf, Felix Bechmann und Leo Krappmann (von links)
Die erfolgreichen Sportler des Uetzinger Kinderhauses: Amelie Landvogth, Lina Zapf, Elias Schlund, Hannes Lieb, Eliah Tremel, Tim Sohns, Mirko Dierauf, Felix Bechmann und Leo Krappmann (von links)
+1 Bild

Getreu dem Jahresmotto "Gesund und fit, komm mach mit!" veranstaltete das katholische Kinderhaus Sankt Johannes der Täufer in Uetzing kürzlich einen sportlichen Jahresabschluss.

Entsprechend den Bundesjugendspielen der Schulen fand ein sportlicher Wettkampf der drei- bis sechsjährigen Kindergartenkinder auf dem Gelände des TSV Staffelstein hinter der peter-J.-Moll-Halle statt. Mit großem Eifer maßen sich die 54 Kinder aus der Bären- und Mäusegruppe beim Leichtathletik-Vierkampf.

Mit viel Begeisterung sprinteten die Kinder über eine 25-Meter-Strecke, warfen die Tennisbälle mit Schwung durch die Luft, "flogen" beim Hürdenlauf gekonnt über die Hindernisse hinweg und machten einen mehr oder weniger großen Sprung in die Sandgrube.

Als Belohnung für die guten sportlichen Leistungen gab es ein Eis. Stadtpfarrer Georg Birkel machte den kleinen Leichtathleten ein großes Kompliment für ihre sportlichen Leistungen. Am Ende überreichte die Kinderhausleiterin Anna Schnapp jedem Kind eine Urkunde sowie eine Medaille, denn alle könnten sich als Sieger fühlen.

Der Elternbeirat hatte als Stärkung für die Buben und Mädchen Bratwürste und Getränke bereit. Damit alle Wettkämpfer ein einheitliches Bild abgaben, traten alle Kinder in T-Shirts an, die die Unternehmen aus dem Lautergrund finanzierten. Dank richtete dabei Anna Schnapp an alle Sponsoren.

Die Schnellsten beim Sprint waren Lina Zapf (Maxi), Tim Sohns (Midi) und Hannes Lieb (Mini). Beim Weitwurf belegte Felix Bechmann (Maxi), Mirko Dierauf (Midi) und Elias Schlund (Mini) den ersten Platz. Den Hürdenlauf waren Lina Zapf (Maxi), Leo Krappmann und Tim Sohns (beide Midi) sowie Eliah Tremel (Mini) die schnellsten. Lina Zapf (Maxi), Leo Krappmann (Midi) und Amelie Landvogth sprangen am weitesten in die Sandgrube.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren