Bamberg
Infotag

"Alles, was Recht ist!"

Das Franz-Ludwig-Gymnasium und das Oberlandesgericht Bamberg laden an-gehende Abiturienten der 11. und 12. Klassen zu einer Informationsveranstaltung unter dem Motto "Deine Zukunft: Alles, was Recht i...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Franz-Ludwig-Gymnasium und das Oberlandesgericht Bamberg laden an-gehende Abiturienten der 11. und 12. Klassen zu einer Informationsveranstaltung unter dem Motto "Deine Zukunft: Alles, was Recht ist!" ein. Eingeladen sind die Bamberger, Ebermannstadter, Forchheimer und Lichtenfelser Gymnasien, die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Bamberg und das Theresianums. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 20. Februar, von 14.15 bis ca. 17 Uhr in der Aula des Franz-Ludwig-Gymnasiums, Franz-Ludwig-Straße 13, statt.

Durch einen umfassenden und praxisnahen Einblick in die Ausbildung und den Berufsalltag der juristischen Aufgabenfelder sollen Schüler bei ihrer Studien- und Berufswahl unterstützt werden. Auch Eltern sind willkommen. In einem Videoclip werden das Studium der Rechtswissenschaften sowie die "klassischen" Berufsfelder Richter, Staatsanwalt und Rechtsanwalt vorgestellt. Weniger bekannt sind die beruflichen Möglichkeiten des Diplom-Rechtspflegers (FH). Anschließend beleuchtet Prof. Hans Kudlich, Lehrstuhlinhaber für Strafrecht an der Universität Erlangen-Nürnberg die Tätigkeit eines Juristen.

Hautnahe Einblicke

Danach werden Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Rechtspfleger, Studenten, der Professor und der Studienberater der Universität in Workshops hautnah aus ihrem Berufs- bzw. Ausbildungsalltag berichten sowie für Fragen und individuelle Gespräche zur Verfügung stehen. Außerdem ist an Messeständen des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Rechtsanwaltskammer Bamberg und des bayerischen Staatsministeriums der Justiz umfangreiches Informationsmaterial erhältlich. Für alle Schüler, die sich bisher noch nicht über ihre Schule ange-meldet haben, genügt zur Teilnahme eine kurze formlose Anmeldung bis spätestens 18. Februar per E-Mail an pressestelle@olg-ba.bayern.de. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren