Ditterswind
Jahreshauptversammlung

Alle Männer geschlagen: Königin Sonja Schmidt regiert nun die Ditterswinder Schützen

Bei der Jahresversammlung des Sportschützenvereins drehte sich neben der Neuwahl des gesamten Vorstandes alles um das Königs- und Pokalschießen, das im verg...
Artikel drucken Artikel einbetten
Neue Schützenkönigin des Ditterswinder Sportschützenvereins ist Sonja Schmidt; ihr zur Seite stehen als Erster Ritter Erich Schwab (rechts) und als Zweiter Ritter Gerd Freymark. Foto: Jens Fertinger
Neue Schützenkönigin des Ditterswinder Sportschützenvereins ist Sonja Schmidt; ihr zur Seite stehen als Erster Ritter Erich Schwab (rechts) und als Zweiter Ritter Gerd Freymark. Foto: Jens Fertinger
+3 Bilder
Bei der Jahresversammlung des Sportschützenvereins drehte sich neben der Neuwahl des gesamten Vorstandes alles um das Königs- und Pokalschießen, das im vergangenen Jahr absolviert worden war. Der noch amtierende Schützenmeister Bertram Schad und Sportleiter Erich Schwab legten die Ergebnisse vor.
Doch zunächst gab der Schützenmeister einen Bericht über das erfolgreich verlaufene Schützenjahr. Besonderes Lob zollte er der Schützenjugend, die nicht zuletzt dank ihrer beiden leitenden Trainer Rainer Schmidt und Kerstin Schneider auf Erfolgskurs ist.
Auch die Erste Mannschaft wusste Schad im Aufwind und traut ihr im laufenden Jahr den Aufstieg durchaus zu. Schließlich erinnerte der Schützenmeister an die bevorstehenden Turniere und wünschte sich rege Teilnahme seitens der Vereinsmitglieder. Am Ende seiner Zeit als Vereinsvorstand bedankte sich Schad bei den Schützen dafür, dass sie ihn jederzeit und in allen Belangen unterstützten.


Ergebnis der Neuwahl

Sportleiter Erich Schwab warf noch einen Blick auf die Ergebnisliste des vergangenen Schützenjahres, ehe man zur Neuwahl des Vorstandes schritt. Dank guter Vorbereitung seitens der Vereinsführung hatte der Wahlausschuss keine Probleme, eine neue Vorstandsriege auf die Beine zu stellen.
Den Schützenverein Ditterswind führen nun als Erster Schützenmeister Rainer Schmidt und als Zweite Schützenmeisterin Kerstin Schneider. Auf Wunsch des Führungsduos stellte ihnen die Versammlung Johannes Schwab als Dritten Schützenmeister zur Seite.
Durch den Ämterwechsel ist der Posten des Schriftführers vakant geworden. Diese Aufgabe übernimmt nun Sonja Schmidt. Kassiererin bleibt weiterhin Luisa Teufel. Auch die Wiederwahl von Erich Schwab zum Sportleiter war nur eine Formalie. Mit der Wahl von Peter Hellmuth als dessen Stellvertreter wurde ein neues Amt geschaffen. Die Finanzführung werden weiterhin Claudia Häfner und Silvia Schad überprüfen. In den achtköpfigen Ausschuss wurden (in alphabetischer Reihenfolge) Susanne, Maria und Paul Eckl, Bertram Schad, Jutta Schmidt, Fabian Schneider, Jutta Schwab und Matthias Teufel gewählt.


Königsproklamation

Sportleiter Erich Schwab trug die Ergebnisse des Königs- und Pokalschießens vor: Bei den Wettkämpfen der Jugend erzielte Maria Eckl (110 Teiler) unangefochten den ersten Platz und wurde damit Schützenkönigin, gefolgt von ihrem Bruder Paul (111) sowie Julia Alber (185) als Erster beziehungsweise Zweiter Ritter. Die Jugendscheibe errang ebenfalls Maria Eckl mit einem 57-Teiler, und mit 91 Ringen wurde sie zudem auch Jugendmeisterin.
Beim Schießen um die Passiven-Scheibe hatte zum Schluss Jutta Schmidt mit einem 60-Teiler die Nase vorn. Auf den Plätzen dahinter lagen Karin Schwab (152) und Susanne Eckl (254).
Den Titel Vereinsmeister errang mit 96 Ringen Peter Hellmuth, auf Platz zwei landete Sonja Schmidt mit 95 Ringen, gefolgt von Kerstin Schneider (94 Ringe).
Königspokale erkämpften sich an vorderster Spitze Kerstin Schneider (18 Teiler), Peter Hellmuth (50), Paul Eckl (62), Gerd Freymark (85) und Lukas Ehrlich (98).
Der Wanderpokal ging an Kerstin Schneider, den sie mit einem hervorragenden 16-Teiler erzielt hatte.


83-Teiler bringt Königswürde

Die Spannung stieg, als der Sportleiter die Ergebnisse des Schießens auf die Königsscheibe vortrug. Während die Liste der möglichen Kandidaten immer kleiner wurde, zeichnete sich ab, dass die neue Schützenkönigin Sonja Schmidt heißen würde. Sie hatte ihren Erfolg mit einem 83-Teiler errungen. Als Ritter stehen ihr Erich Schwab (150 Teiler) und Gerd Freymark (153) zur Seite. jf
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren