1 / 7
Ebensfeld — Für 26 Buben und 25 Mädchen begann mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Die Kinder und ihre Angehörigen wurden in der Aula von Bürgermeister Bernhard Storath und von Schulleiterin Ursula Schüßler begrüßt. Die letztjähren Erstklässler hatten für die "Neulinge" mit ihren Lehrerinnen Sandra Roensch und Michaela Wachter ein kleines Theaterstück einstudiert, worin beleuchtet wurde, was man alles in der Schule braucht. Für dieses heitere Stück wurden sie mit einem verdienten A...

Ebensfeld — Für 26 Buben und 25 Mädchen begann mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Die Kinder und ihre Angehörigen wurden in der Aula von Bürgermeister Bernhard Storath und von Schulleiterin Ursula Schüßler begrüßt. Die letztjähren Erstklässler hatten für die "Neulinge" mit ihren Lehrerinnen Sandra Roensch und Michaela Wachter ein kleines Theaterstück einstudiert, worin beleuchtet wurde, was man alles in der Schule braucht. Für dieses heitere Stück wurden sie mit einem verdienten Applaus belohnt. Danach ging es zur ersten Schulstunde in die Klassenzimmer, in dem die prall gefüllten Schultüten, die teilweise größer waren als die Kinder selbst, gelagert wurden. Links die Klasse 1a mit Klassenlehrerin Birgit Hartmann und rechts die Klasse 1b mit Klassenlehrerin Susanne Kirster Fotos: Hartmut Klamm