Ebersdorf

Alkohol spielte eine Rolle bei Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwoch um 17.40 Uhr auf der Bundesstraße B 303 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf. Ein Autofahrer musste an einer Rot zeigenden Ampel halten. Dies bemerk...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwoch um 17.40 Uhr auf der Bundesstraße B 303 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf. Ein Autofahrer musste an einer Rot zeigenden Ampel halten. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 38-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Auto auf das stehende Fahrzeug auf. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme fiel den Coburger Polizisten auf, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Alkomat zeigte bei der Überprüfung einen Wert von 2,22 Promille. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme im Coburger Klinikum unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren