Rödental

Alkohol am Steuer - das wird teuer

Am Donnerstagabend hielten Polizeibeamte einen Autofahrer in der Oeslauer Straße an. Der 42-jährige Rödentaler am Steuer roch deutlich nach Alkohol. Er unterzog sich freiwillig einem Atemalkoholtest. ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Donnerstagabend hielten Polizeibeamte einen Autofahrer in der Oeslauer Straße an. Der 42-jährige Rödentaler am Steuer roch deutlich nach Alkohol. Er unterzog sich freiwillig einem Atemalkoholtest. Das Ergebnis: 1,02 Promille. Bei der Überprüfung des Wertes in der Polizeidienststelle ergaben sich dann 1,04 Promille. Dafür sind ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot fällig. Auch am Freitagmorgen hielten Beamte der Polizei Neustadt einen Autofahrer auf, der alkoholisiert am Steuer saß: Die Polizei zog einen 28-jährigen Skodafahrer aus dem Verkehr, weil er nach Alkohol roch. Der Atemalkoholtest ergab noch vor Ort 0,54 Promille. Auch in diesem Fall ergehen ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Auch am Samstag ging den Beamten der Rödentaler Polizei ein betrunkener Fahrer ins Netz: Morgens früh, kurz nach 5 Uhr, stoppten die Beamten einen 67 Jahre alten Autofahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Den Verkehrssünder erwarten nun eine Geldbuße von mindestens 500 Euro, drei Punkte in der Verkehrssünderkartei und ein Fahrverbot von mindestens einen Monat. pol

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren