Dachstadt
dachstadt.infranken.de  Im VdK-Ortsverband Gräfenberg-Weißenohe-Igensdorf gab es seltene Ehrungen.

Alfred Leibinger 50 Jahre dabei

Auf ein Jahr mit viel Aktivität und Fahrten und auf ein besonderes Ereignis blickte Werner Wolf, Vorsitzender des Sozialverbandes VdK, Ortsverband Gräfenber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die langjährigen Mitglieder des VdK Gräfenberg  Foto: Petra Malbrich
Die langjährigen Mitglieder des VdK Gräfenberg Foto: Petra Malbrich
Auf ein Jahr mit viel Aktivität und Fahrten und auf ein besonderes Ereignis blickte Werner Wolf, Vorsitzender des Sozialverbandes VdK, Ortsverband Gräfenberg, in der Jahreshauptversammlung in der Einkehrstube Burkhardt in Dachstadt zurück. Mit den politischen Gemeinden Weißenohe und Igensdorf hat der Gräfenberger Ortsverband ein großes Einzugsgebiet, wie Wolf betonte.
Besonders gefreut hatte man sich, als im vergangenen Jahr mit Ludwig Übel das 600. Mitglied begrüßt werden konnte. Inzwischen zählt der Ortsverband 608 Mitglieder. Vor allem wird dadurch deutlich: "Die Beratungsleistung des VdK ist bitter notwendig", betonte Wolf. Als Ehrengäste konnte er Bürgermeister Rudolf Braun WGA/FW) aus Weißenohe und Heidi Förtsch, die stellvertretende Kreisvorsitzende des VdK-Kreisverbands Forchheim, begrüßen.
Acht Personen - Gerda Merz, Annemarie Weikart, Rosi Schneider, Anita Knall, Karl Heinz Hofmann, Karin König und Anne Meier - sind im Vorstand. Wolf betonte das hervorragende Zusammenarbeiten mit diesen Ehrenamtlichen. Denn es seien auch die Ehrenamtlichen in dem Verein, die jährlich insgesamt 50 Menschen besuchen und betreuen.
Immer wieder würde davon gesprochen, wie schwierig es sei, Mitarbeiter für die Haussammlungen zu finden. "In unserem Ortsverein klappt das noch", freute sich Wolf. Gerade die Herbstsammlung "Helft Wunden heilen" sei notwendig, damit der VdK vielen Menschen helfen könne. Bei dieser Sammlung konnte mit Ingrid Waterlot eine neue Mitarbeiterin gewonnen werden, die ehrenamtlich als Beisitzerin und Betreuerin für den Bereich Stöckach, Unterlindelbach, Oberlindelbach, Pettensiedel und Etlaswind ist. Bis zur nächsten turnusmäßigen Wahl wurde Ingrid Waterlot in den Vorstand gewählt. Mit Beginn der neuen Wahlperiode im vergangenen Jahr wurde auch beschlossen, langjährige Mitglieder zu ehren, beginnend mit 20 Jahre Mitgliedschaft.
Seit 25 Jahren unterstützen Fritz März aus Hohenschwärz, Marie Ott aus Igensdorf, Marga Galster aus Gräfenberg, Siegfried Sponsel aus Gräfenberg, Anna Suft aus Igensdorf, Adolfine Waldow aus Gräfenberg und Fritz Ziegler aus Gräfenbergerhüll den VdK. Renate Böhm aus Hohenschwärz wurde für 30 Jahre geehrt, Walter Herpich aus Stöckach für 40 Jahre Mitglied beim VdK. 40 und vor allem 50 Jahre im VdK sind schon sehr selten, und doch gibt es einen Herren, der den Verein seit 50 Jahren unterstützt: Alfred Leibinger aus Gräfenberg.
Petra Malbrich
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren