Laden...
Vestenbergsgreuth
Geburtstag

Albrecht Bierlein bringt es mit 90 Jahren auf 150 Jahre im Ehrenamt

"Wenn man sein erstes Bankkonto eröffnen wollte, ist man zum Albrecht gegangen." Wie Bürgermeister Helmut Lottes (CSU/UB) erinnern sich wohl viele Vestenbergsgreuther an Albrecht Bierlein, den ehemali...
Artikel drucken Artikel einbetten
Helmut Lottes (r.) dankte Albrecht Bierlein im Namen der Gemeinde für dessen Einsatz im Ehrenamt, Landrat Alexander Tritthart (l.) gratulierte im Namen des Landkreises. Foto: Evi Seeger
Helmut Lottes (r.) dankte Albrecht Bierlein im Namen der Gemeinde für dessen Einsatz im Ehrenamt, Landrat Alexander Tritthart (l.) gratulierte im Namen des Landkreises. Foto: Evi Seeger

"Wenn man sein erstes Bankkonto eröffnen wollte, ist man zum Albrecht gegangen." Wie Bürgermeister Helmut Lottes (CSU/UB) erinnern sich wohl viele Vestenbergsgreuther an Albrecht Bierlein, den ehemaligen Zweigstellenleiter der Raiffeisenbank, der am Samstag im Kreis seiner Familie und vieler Freunde seinen 90. Geburtstag feierte. "Du bist noch gut beieinander", stellte Bürgermeister Lottes fest, als er im Haus "Seebühne" die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte.

Dass es sich bei dem Geburtstag "um keinen x-beliebigen" handle, machte Lottes mit einer Dankesurkunde der Gemeinde deutlich. Denn der Jubilar kann insgesamt 150 Jahre an ehrenamtlichen Tätigkeiten für das Gemeinwohl in die Waagschale werfen. Ganz vorne dürfte stehen, dass Bierlein 1961 die von der Auflösung bedrohte Spar- und Darlehenskasse übernommen hat. Nach zäher Aufbauarbeit habe sich daraus eine Zweigstelle der Raiffeisenbank Uehlfeld entwickelt. Ein für Vestenbergsgreuth "starker struktureller Faktor", so Lottes.

In der Politik und in Vereinen aktiv

Bereits zuvor sei Bierlein Vorsitzender der Dreschgenossenschaft gewesen. 15 Jahre lang war er Ortsobmann des Bayerischen Bauernverbands. Unter Bürgermeister Martin Bauer war er zwölf Jahre lang Gemeinderat, davon sechs Jahre Zweiter Bürgermeister. 31 Jahre lang bekleidete der Jubilar das Amt des Schatzmeisters im CSU-Ortsverband, zehn Jahre war er Vorsitzender der Feuerwehr. Von der Gründung an habe er sich beim TSV Vestenbergsgreuth eingebracht und verwaltete zehn Jahre lang die Kasse des Vereins. Den Liederkranz leitete Albrecht Bierlein sogar 25 Jahre als Vorsitzender. Dabei stand er dem Chor 70 Jahre lang als aktiver Sänger zur Verfügung. Als 1959 der Kirchenbauverein ins Leben gerufen wurde, war Albrecht Bierlein einer der Gründungsväter. Danach war er zunächst Zweiter Vorsitzender und ab 1983 Erster Vorsitzender des Evangelischen Gemeindevereins, der ihn für seine Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Außerdem war der Jubilar Kassenwart und Schriftführer der Jagdgenossenschaft.

Seit 1999 ist er Feldgeschworener. Dieses Amt habe man ein Leben lang, erklärte der Jubilar. Auch heute noch gehört er zu den "Siebenern". "Du bist immer vorangegangen und hast all deine Aufgaben pflichtbewusst und vorbildlich erfüllt", sagte Lottes. Vier Kinder mit Schwiegerkindern und sieben Enkel - das erste Urenkelkind wird demnächst erwartet - gratulierten dem Familienoberhaupt.