Pressig

Aktueller Haushaltsentwurf

Etat Der Etatplanentwurf 2018 wurde einstimmig angenommen. Er weist im Verwaltungshaushalt 6,591 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt 3,202 Millionen Euro aus. Der Gesamtkredit für Investitionen un...
Artikel drucken Artikel einbetten
Etat Der Etatplanentwurf 2018 wurde einstimmig angenommen. Er weist im Verwaltungshaushalt 6,591 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt 3,202 Millionen Euro aus. Der Gesamtkredit für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen wird auf 470 000 Euro festgesetzt.

Schulden Die geplanten Investitionen liegen mit 2,732 Millionen Euro um 700 000 Euro höher als im Vorjahr. Trotzdem werde man die Schulden 2018 reduzieren. Dabei ist es wichtig, so Kämmerer Heinrich Grebner, dass keine Nettoneuverschuldung erforderlich wird. Joachim Calles (FW) und Didier Couderc (FW) sprachen von einer verantwortungsvollen Haushaltsführung, Calles dankte den
Kämmerer Heinrich Grebner für das solide Zahlenmaterial, wenn man oft in anderen Kommunen von hoher Überschuldung spreche, treffe dies für den Markt Pressig nicht zu. "Wenn ich an Berlin denke, wird mir schlecht!", meinte
Calles. Grebner gab diese
Anerkennung an das Gremium
zurück.

Finanzausschuss Der Finanzausschuss habe in mehreren Sitzungen abgewogen, was möglich sein kann und was wünschenswert ist, und sich auf das Machbare beschränkt. Bürgermeister Hans Pietz sprach von einer gemeinsamen Leistung, "wir ziehen alle an einem Strang", hob der Rathauschef hervor. Wolfgang Förtsch (SPD) schloss sich dem an. Klaus Dressel (CSU) hob hervor, diese Finanzpolitik nachhaltig und zukunftsorientiert fortzusetzen. Auch den Finanzplan für 2019 bis 2021 konnte das Gremium einstimmig billigen. eh


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren