Haßfurt
Vortragsabend

Aktiv gegen Diabetes

Am Mittwoch, 28. Februar, findet von 17 bis 20 Uhr in der Stadthalle ein Vortragsabend zum Thema "Diabetes" statt. Zu den kostenfreien Vorträgen sind alle i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Mittwoch, 28. Februar, findet von 17 bis 20 Uhr in der Stadthalle ein Vortragsabend zum Thema "Diabetes" statt. Zu den kostenfreien Vorträgen sind alle interessierten und betroffenen Bürger eingeladen.
2017 haben sich zwölf Partner zusammengefunden und die Initiative "Diabetes - der Landkreis Haßberge bewegt sich" gegründet. Bei den Partnern handelt es sich um die Volkshochschule Landkreis Haßberge, die Stadt Haßfurt, den BLSV-Kreisverband Haßberge, die Gesundheitsregion plus Landkreis Haßberge, den TSV Westheim, das Fitness- und Gesundheitszentrum In-Joy, die Firma Bike Emotions, das Medizinische Versorgungszentrum Haßfurt - Schwerpunktpraxis Diabetologie, die AOK Bayern, die Krankenkasse SKD BKK, die Novo Nordisk GmbH und die Beurer GmbH. Ziel des Programmes ist es, die Bevölkerung des Landkreises gezielt zu informieren und die Begeisterung für mehr Bewegung zu wecken.
Der am 28. Februar stattfindende Vortragsabend ist der nächste große Höhepunkt des Programms. Als erster Referent wird der zwölfmalige Schwimmweltmeister Thomas Lurz über seine Erfahrungen als Spitzensportler berichten und den Zuhörern Tipps zu Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin geben und wie man sein Leben in eine gesunde Balance bringt.
Gegen 17.45 Uhr erläutert Diplomsportlehrer Johannes Kiep, welch positive Auswirkungen Bewegung und Aktivität auf die Gesundheit haben können. Rüdiger Landgraf, Professor für Innere Medizin und Vorstandsmitglied der Deutschen Diabetes-Stiftung, wird aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht schildern, wie und warum Diabetes positiv beeinflusst werden kann. Sein Vortrag "Wie kann ich einem Diabetes und seinen Folgen davonlaufen?" ist gegen 18.20 Uhr geplant. Ab 19 Uhr nimmt Ernährungsberaterin Martina Edelmann Lebensmittel unter die Lupe und geht der Frage nach, welche Auswirkungen die tägliche Ernährung auf den Körper haben kann und inwieweit sich die Erkrankung Diabetes dadurch steuern lässt.
Einlass ist ab 16.45 Uhr. Die Vorträge beginnen voraussichtlich um 17.15 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie über das Büro der Gesundheitsregion plus Landkreis Haßberge telefonisch unter 09521/27490 oder per E-Mail an gesundheitsregion@hassberge.de. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren