Dem Tauziehen um den Bau des "Aischtal-Campus" am Ortsende von Pautzfeld setzt der Immobilienentwickler Sontowski & Partner aus Erlangen ein Ende. Das Unternehmen gibt bekannt, es werde die Planung für einen Nahversorgungs-Markt nicht mehr weiter verfolgen.

Sontowski & Partner hatte der Gemeinde Hallerndorf eine Planung für einen ortsnahen Vollsortimenter in der Gemeinde vorgeschlagen. Im Rahmen einer frühen Öffentlichkeitsbeteiligung hatte Sontowski & Partner neben einer Reihe von Bürgergesprächen auch eine Informationsveranstaltung in Hallerndorf durchgeführt.

Die überwiegende Mehrheit wollte diesen Supermarkt nicht. Über 600 Unterschriften wurden gegen das Vorhaben gesammelt.

Die Hallerndorfer hätten genügend Einkaufsmöglichkeiten. Die Bürger empfanden den Einkaufsmarkt als "Betonklotz". Immer wieder war von unnötiger Flächenversiegelung und Heimatzerstörung die Rede. Der Blick auf die Waldkapelle werde ohne Not verstellt, kritisierten Gegner des Projektes. Der Supermarkt erfülle nicht die Kriterien eines Nahversorgers. Werde diese Aufgabe ernst genommen, müsse eine Art "Tante Emma Laden" in Hallerndorf realisiert werden.   JH