Stadtsteinach

"Adventszauber" kann kommen

Der Musikverein Stadtsteinach lädt am Freitag, 13. Dezember, in die Kirche St. Michael ein. Dort gibt es auch Süßes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Proben für das Adventskonzert der "Original Fränkischen Blaskapelle" des Musikvereins Stadtsteinach am 13. Dezember sind abgeschlossen. Die Leitung hat in diesem Jahr Daniela Ott (im Bild, links).
Die Proben für das Adventskonzert der "Original Fränkischen Blaskapelle" des Musikvereins Stadtsteinach am 13. Dezember sind abgeschlossen. Die Leitung hat in diesem Jahr Daniela Ott (im Bild, links).
+1 Bild

Still ist es im Haus des Musikvereins Stadtsteinach in Unterzaubach eine Woche vor dem Adventskonzert. Nicht, weil die Veranstaltung ausfällt, nein, wie jedes Jahr findet der "Stanicher Adventszauber" am Freitag vor dem dritten Advent, heuer am 13. Dezember, ab 19 Uhr in der Kirche St. Michael statt. Das ist Tradition.

Die Proben des Vororchesters und der "Original Fränkischen Trachtenkapelle" im Musikheim sind weitgehend abgeschlossen, die letzten finden in der Kirche statt.

Tradition im Musikverein ist aber auch, nach dem Konzert neben den Spendenkörbchen kleine Tüten mit Plätzchen an die Besucher zu verteilen - selbst gebackene, versteht sich.

Birgit Teig, Mutter zweier Bläser im Orchester, hatte eine Woche vor dem Konzert alles vorbereitet. Auf zwei langen Tischen im Probenraum hatten Musikerinnen den vorbereiteten Teig ausgerollt, ausgestochen und auf Bleche gelegt sowie Vanillehörnchen in Form gebracht. Birgit Teig schob eines nach dem anderen in den Ofen in der Vereinsküche und holte die Bleche zum Abkühlen danach auch wieder heraus.

Auf dem Tisch in der Küche wurden die fertigen Plätzchen schließlich in Tütchen verpackt. Alles ist hausgemacht, wie auch die Musik, die beim Adventszauber zu hören sein wird. Das Programm ist wieder konventioneller und weihnachtlicher als im vergangenen Jahr. Das Vororchester wird zum Auftakt zwei Weihnachtslieder und eine volkstümliche Weise spielen. Die Trachtenkapelle rückt mit ihren Konzertbeiträgen von ihrem sonstigen Repertoire mit böhmischer Blasmusik ab, ist symphonischer, wird aber mit der "Schneewittchenpolka" am Schluss ihre eingefleischten "böhmischen Fans" wieder versöhnen.

Der Choral "Wir sagen euch an den lieben Advent" darf in keinem Konzert der Blaskapelle in der Vorweihnachtszeit fehlen. Zum Auftakt spielt sie "Chariots of Fire" von Vangelis.

Im Mittelpunkt des Konzerts steht "Peter und der Wolf", ein musikalisches Märchen von Sergeij Prokofiew für Instrumentengruppen und Sprecher (Christoph Hohlweg). Die Leitung des Adventskonzert hat Daniela Ott. Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert besteht im Kirchhof Gelegenheit, sich bei Glühwein zu unterhalten.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren