Bamberg
www.inFranken.de 

ADFC spricht Tacheles

Der Radverkehr braucht mehr Platz! Diese Forderung stellt der ADFC in den Mittelpunkt seiner verkehrspolitischen Arbeit. Solange der Radverkehr nicht den Platz im Straßenraum habe, der erforderlich se...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Radverkehr braucht mehr Platz! Diese Forderung stellt der ADFC in den Mittelpunkt seiner verkehrspolitischen Arbeit. Solange der Radverkehr nicht den Platz im Straßenraum habe, der erforderlich sei, um den wachsenden Radverkehr sicher und komfortabel abzuwickeln, solange könne man nicht von Fahrradfreundlichkeit reden. Bei der Mitgliederversammlung des ADFC-Kreisverbandes Bamberg brachte das Vorstandsteam zum Ausdruck, dass dies gerade für Bamberg gelte. So werde in Bamberg, bei einem Radverkehrsanteil von immerhin 30 Prozent, der Radverkehr teilweise immer noch auf rund einen Meter breiten "Handtüchern" abgewickelt. Zur Umsetzung dieser Forderung ist vor allem der politische Wille erforderlich. Doch dieser fehlt nach Ansicht der ADFC-Verantwortlichen in der Stadt nach wie vor.

Der Rückblick auf die Tourensaison 2018 war äußerst positiv: Der ADFC hat über 60 Radtouren angeboten, die meist gut bis sehr gut besucht waren. Besonderer Renner waren wieder die Feierabendtouren. Sehr gut angenommen wurden auch die Touren "Mit dem Rad durchs Weltkulturerbe" in Zusammenarbeit mit dem TKS. Auch 2019 wird es wieder eine Radfahrschule für Erwachsene geben, bei der Menschen - meist Frauen mit Migrationshintergrund - die Grundtechniken des Radfahrens sowie die Verkehrsregeln lernen. Eine konstante Mitgliederzahl und eine erfreulich gute finanzielle Situation lässt den ADFC Bamberg positiv in die Zukunft blicken. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren