Gossenberg

Ackern für eine schöne Furche

Am vergangenen Samstag fanden in Gossenberg die zweiten offiziellen Feldtage statt. Dieses Jahr war Pflügen angesagt. Wobei es nicht nur um Schnelligkeit gi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Pflugwettbewerb bei den 2. Gossenberger Feldtagen  Foto: Anja Schiegg
Pflugwettbewerb bei den 2. Gossenberger Feldtagen Foto: Anja Schiegg
Am vergangenen Samstag fanden in Gossenberg die zweiten offiziellen Feldtage statt. Dieses Jahr war Pflügen angesagt. Wobei es nicht nur um Schnelligkeit ging, sondern auch um Aussehen und Beschaffenheit der Furche.
Nachdem das Wetter zum ersten Termin eine Woche zuvor einen Strich durch die Rechnung gemachte hatte, wurde das Ganze kurzerhand um eine Woche verschoben. Allerdings zweifelten die Gossenberger am Freitag, 18. August, nach dem Gewitter noch, ob das Event nun überhaupt stattfinden könne. Von Verschieben war nicht die Rede, höchstens von Umwandeln in eine Schlepperschau. Am Samstag begann man deshalb erst nur mit der Vorführung der Maschinen.
Da eine frische Brise wehte, trocknete das Feld schnell und gut ab, so dass doch geackert werden konnte. Mit viel Spaß, Einsatz und reger Teilnahme wurde gepflügt, gemessen und gestoppt. Alle schriftlichen Aufzeichnungen nahm Lisa Putschko vor, nachdem sie von den erfahrenen Landwirten eine Einweisung erhalten hatte.
Erstplazierter beim Vier-Schar-Pflügen wurde Felix Wachsmann, der dieses Jahr ja schon als Deutschlands Sieger beim Berufswettkampf der Landwirte hervorgegangen war.
Erster beim Fünf-Schar-Pflügen wurde Florian Maier aus Hattersdorf, der momentan seinen landwirtschaftlichen Meister macht.
Gut organisiert waren die Feldtage durch Achim Brochloß und Max Taschek. Bei Bratwurst und Getränken aller Art wurde viel diskutiert, begutachtet, bewertet und auch gelacht. Ein wundervoller Tag, an dem Jung und Alt gemeinsam teilgenommen haben. Anja Schiegg


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren