Michelau
Handball

Acht Gegentreffer in Folge besiegeln Niederlage des TVW

Für die Männer des TV Weidhausen bleibt die Situation in der Bezirksoberliga angespannt. Vor heimischem Publikum in der Michelauer Mainfeldhalle unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Steinberger d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lichtblick: Der junge Jonas Gebhard erzielt gegen den TV Gefrees die zwischenzeitliche 12:10-Führung für den TV Weidhausen.  Foto: Klaus Gagel
Lichtblick: Der junge Jonas Gebhard erzielt gegen den TV Gefrees die zwischenzeitliche 12:10-Führung für den TV Weidhausen. Foto: Klaus Gagel

Für die Männer des TV Weidhausen bleibt die Situation in der Bezirksoberliga angespannt. Vor heimischem Publikum in der Michelauer Mainfeldhalle unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Steinberger dem TV Gefrees mit 21:30 (10:10). Als Trost bleibt, dass vor allem die jungen Spieler Schwung ins Angriffsspiel des TV Weidhausen brachten. Der TV Gefrees überzeugte als körperlich starke Mannschaft, die auf allen Positionen ausgeglichen besetzt war.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, auch wenn die Gäste nach ihrer 3:0-Führung bis zur 25. Minute immer leicht in Front lagen. Dann glich Sebastian Büttner zum ersten Mal aus (9:9).

In einem körperbetonten Spiel griffen die beiden Schiedsrichter Till Holland und Axel-Ragnar Meier konsequent durch. Sie verhängten auf beiden Seiten jeweils acht Zeitstrafen und zeigten zwei Rote Karten gegen Michael Link (TVG, 11.) und Niklas Reichel (TVW, 57.).

Nach dem Wiederanpfiff (10:10) kam Weidhausen gestärkt zurück und schien den Weg zum gegnerischen Tor gefunden zu haben. Mit drei Toren in Folge setzten sich die Gastgeber auf 13:10 ab. Doch bereits nach weiteren sechs Minuten hatte der TV Gefrees ausgeglichen (15:15) und bestimmte in der Folge das Geschehen. Bis zum 20:21 hielt Weidhausen noch mit, doch ab der 48. Minute schalteten die Gäste einen Gang nach oben. So scheiterten die Hausherren auch aus aussichtsreichen Positionen, die Gefreeser versetzten dem TVW durch acht Tore in Folge den "Todesstoß" (20:29, 56.). TV Weidhausen: Swoboda, Zapf - S. Büttner (5/5), F. Büttner (5), Schrepfer (4), Bernert (2), C. Büttner (2), Gebhard (1), Reichel (1), Freitag (1), F. Walter, Schmidt, Fugmann, Querfeld. Tore für TV Gefrees: M. Ruckdeschel (7/4), M. Baier (6), M. Hellmuth (5), U. Richter (2), D. Bippus (2), J. Strößner (2), N. Beck (2), M. Greiner (2), M. Jerschl (1), M. Benker (1). kag

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren