Steinbach am Wald
Benefizkonzert

Acht Chöre singen zugunsten des Lebenshilfe-Kindergartens

Karl-Heinz Hofmann Steinbach am Wald — Die Sängergruppe Frankenwald begeisterte in der Rennsteighalle Steinbach am Wald mit einem Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Männerchor "Frohsinn" Steinbach an der Haide unter Leitung von Klaus Methfessel Foto: K.-H. Hofmann
Der Männerchor "Frohsinn" Steinbach an der Haide unter Leitung von Klaus Methfessel Foto: K.-H. Hofmann

Karl-Heinz Hofmann Steinbach am Wald — Die Sängergruppe Frankenwald begeisterte in der Rennsteighalle Steinbach am Wald mit einem Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung im Landkreis Kronach. Insgesamt acht Chöre führten die Zuhörer durch ein anspruchsvolles und gern gehörtes abwechslungsreiches Repertoire.

Vom Heimat- und Volkslied, Kirchenlied und Schlager bis hin zu Evergreens hatten die Chöre mit ihren Chorleitern einen ganz besonderen Ohrenschmaus zu bieten. Bürgermeister Thomas Löffler (Steinbach am Wald) zeigte sich begeistert und euphorisch über das soziale Engagement der Sänger.

Der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Wolfgang Schmidt- Palm, dankte im Namen der Lebenshilfe, insbesondere für die Kinder des Heilpädagogischen Kindergartens, für deren Räumlichkeiten die Sänger ihre schönen Stimmen erklingen ließen. Es geht um die Anschaffung neuen Mobiliars für den Heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe Kronach. Dieser betreut aktuell in zwei Gruppen 16 Mädchen und Jungen im Vorschulalter mit erhöhtem Förderbedarf. Die Kinder werden durch ein interdisziplinäres Team in allen Entwicklungs- und Lebensbereichen intensiv begleitet. So sollen sie optimal auf ihre Schullaufbahn vorbereitet werden und ein solides Fundament für die Entwicklung einer starken Persönlichkeit erhalten, informierte der Lebenshilfe-Geschäftsführer.

Jeder Chor hatte drei Lieder einstudiert. Es eröffneten die Männer vom Liederkranz Haig unter Leitung von Thomas Detsch ("Ich war noch niemals in New York", "Über sieben Brücken musst du gehn", "Halleluja"). Der Gesangverein Lauenstein, Leitung Frieder Apel, Stephan Schmidt, trug "Ein Jäger lange dem Weiher ging", "Nun strahlt der Mai den Herzen" und "Auf einen Baum ein Kuckuck" vor. Es folgten die Sängerrunde Welitsch, Leitung Hans Konrad ("O Täler weit o Höhen", "Wenn die Sonne erwacht", "Old Folks of Home"), der Gesangverein Teuschnitz unter Leitung von Bernd Jungkunz ("Abendfrieden", "Das Elternhaus", "Du großer Gott"), der Gesangverein "Frohsinn" Steinbach an der Haide, Leitung Klaus Methfessel ("Musica du schönste Kunst", "Der Schäfer", "Daheim ist"), der Gesangverein Ludwigsstadt, Leitung Klaus Methfessel ("Fröhlich klingen unsre Lieder", "Welch ein sonniger Tag", "Heut ist so ruhig der See"), die Sängerrunde "Eintracht" Reichenbach, Leitung Norbert Daum ("Hansgörgla", "Rivers of Babylon" und ein lustiges Lied mit fränkischen Schimpfwörtern) und die Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim, Leitung Markus Häßler ("Only you", "Einmal seh'n wir uns wieder", "Hulapalu").

Das ansprechende kurzweilige Konzert wurde mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Landkreis Kronach - Oberfrankens Spitze" aus der Feder von Bernd Graf unter Gesamtleitung von Gruppenchorleiter Markus Häßler beendet.

Es war ein gelungenes Konzert, und der Gruppenvorsitzende der Sängergruppe Frankenland dankte den teilnehmenden Chören herzlich und gab ihnen mit auf den Weg, daran zu denken, dass sie den Sonntag für einen guten Zweck geopfert haben.

Weiteres Konzert am Sonntag

Er lud zum zweiten großen Benefizkonzert am Sonntag, 7. April, um 17 Uhr in den Feststoudl nach Neufang ein. Auch hier werden mehrere Chöre mitwirken: Gesangverein Ebersdorf, Gesangverein Cäcilia Friesen, Sängerfreunde Nurn, Gesangverein Rothenkirchen, Gesangverein "Concordia" Wildenberg, Liederkranz Gundelsdorf, Gesangverein im Musikverein Neufang, Gesangverein "Harmonie" Oberlangenstadt, Gesangverein Unterrodach und der Gemeinschaftschor Markt Küps. Es ergeht herzliche Einladung. Auch hier wird der Eintritt frei sein, freiwillige Spenden für die Lebenshilfe sind erbeten.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren