Forchheim
Glauben

"Ach Du lieber Gott" - Gottesdienst im digitalen Zeitalter

Die Wanderausstellung der Erzdiözese Bamberg und des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Bayreuth "Ach Du lieber Gott - Karikaturen zu Ökumene und Kirche" war auch in die Pfarrgemeinde Don Bosco g...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Verabschiedung der Pastoralassistentin (von links): Pater Heinz Weierstraß, Alina Grüner, Pastoralreferent Georg Zametzer und Pater Richard Brütting
Bei der Verabschiedung der Pastoralassistentin (von links): Pater Heinz Weierstraß, Alina Grüner, Pastoralreferent Georg Zametzer und Pater Richard Brütting
+1 Bild

Die Wanderausstellung der Erzdiözese Bamberg und des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Bayreuth "Ach Du lieber Gott - Karikaturen zu Ökumene und Kirche" war auch in die Pfarrgemeinde Don Bosco gekommen und wurde sehr gut besucht.

Eine große Auswahl von Exponaten war in der Pfarrkirche und im Pfarrsaal zu sehen. So einige regten zum Schmunzeln und Lachen an, aber so manche auch zum Nachdenken.

Für den Pfarreienverbund Forchheim-Ost war die Ausstellung Anlass für einen "ARD"-Gottesdienst mit dem Thema "Ach Du lieber Gott". ARD steht für "Anna - Reuth - Don Bosco". Organisiert hatte ihn der Sachausschuss "Ehe und Familie" mit Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Herbert Siegert aus Reuth an der Spitze.

Die Idee für die Umsetzung im Gottesdienst hatte eine Zeichnung der Ausstellung geliefert, auf der Gottesdienstbesucher vor dem Bildschirm sitzen und auf die Anweisung warten "Bitte beten nach dem Piepton". Zwar originell, aber es ging um die Digitalisierung bei Gottesdiensten.

Sehr eindrucksvoll wurde dies vor Gottesdienstbeginn von einigen Teilnehmern in einem Anspiel "Testphase der neuen Gottesdienstmodelle" in Szene gesetzt. Dabei wurde veranschaulicht, wie wichtig auch im digitalen Zeitalter Miteinander und Gemeinschaft in Gottesdiensten sind und was alles nicht mit einem Tablet erledigt werden kann.

Pater Heinz Weierstraß, der gemeinsam mit den Patres Richard Brütting und Josef Brandl sowie Pastoralreferent Georg Zametzer Eucharistie feierte, freute sich über die volle Kirche und lud vor dem Hintergrund der Karikaturen-Ausstellung dazu ein, einen Blick in die Zukunft zu richten, aber auch einen Blick darauf, der andere Gedanken mit sich bringe.

Eine klare Sprache legte Pastoralreferent Zametzer seiner Ansprache zu den Problemen der Kirche zugrunde: zur Digitalisierung, Abwanderung aus der Kirche, Zusammenschluss von Gemeinden. Die Kirche könne sich nicht damit abfinden, "heiliger Rest" zu sein, bekräftigte er und betonte, wie wichtig es sei, der Kirche gemeinschaftlich ein Gesicht zu geben und an einem neuen Erscheinungsbild der Kirche mitzuarbeiten.

Abschied von Alina Grüner

"Auf Wiedersehen - es war eine schöne Zeit", sagte am Ende des Gottesdienstes die Pastoralassistentin Alina Grüner. Nach zweieinhalb Jahren in Don Bosco geht sie in Mutterschutz. Im Namen der drei Pfarrgemeinden sagte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Maria Oswald ein Dankeschön für ihr Engagement und ihre vielen Impulse. Musikalisch umrahmt wurde dieser besondere Gottesdienst mit neuen geistlichen Liedern der Kirchenband "Allstars". Anschließend waren die Besucher zu einem Brunch in den Pfarrsaal eingeladen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren