Abstiegskampf beim TSV Steinberg

Die Truppe von Christian Karl erwartet heute den FC Kronach. Beide Kontrahenten brauchen dringend Punkte zum Klassenerhalt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der 14. Spieltag der Kreisliga 2 ist zweigeteilt. Vier Begegnungen finden heute ab 13.30 Uhr statt. Die anderen vier Spiele gehen am Sonntag über die Bühne.


Samstag

TSV Ludwigsstadt -
ASV Kleintettau

Zwölf Punkte hat der TSV Ludwigsstadt (6.) weniger auf dem Konto als Spitzenreiter ASV Kleintettau. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Heimbilanz mit bisher nur zwei Siegen alles andere als gut ist. Dies wollen auch die "Glasmacher" nutzen und die drei Punkte entführen. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

DJK-SV Neufang -
SV W/Neuengrün

Beide Kontrahenten gehören dem kleinen Kreis von Mannschaften an, die nach oben kaum Ambitionen und nach unten keine Probleme haben. Ob der Heimvorteil der Aufsteigers aus Neufang (5.) heute ab 15 Uhr zum Tragen kommt? Das war erst zweimal der Fall, während der SV Wolfers-/Neuengrün (7.) auswärts lediglich ein Spiel verloren hat.
TSV Steinberg - FC Kronach
Das Nachbarduell ist für die beiden Teams sehr wichtig. Der TSV Steinberg (11.) will ab 16 Uhr die Chance nutzen, sich mit einem Dreier wieder vom Tabellenkeller etwas abzusetzen. Der FC Kronach (15.) wiederum würde vielleicht den Abstiegsplatz verlassen, wenn er die drei Punkte entführt. In der letzten Saison gab es ein 1:1.

SG Roth-Main - SV Friesen II
Wenn sich die SG Roth-Main (16.) nicht deutlich steigert, ist der Abstieg nicht zu verhindern. Da stehen die Chancen des SV Friesen II (9.) deutlich besser, vor allem dann, wenn heute der dritte Auswärtssieg gelänge. In der letzten Saison gab es in beiden Duellen keinen Sieger (2:2 und 3:3).


Sonntag

TSV Weißenbrunn -
FC Mitwitz II

Daheim ist der TSV Weißenbrunn (8.) alles andere als eine Macht. Andererseits hat der Aufsteiger aus Mitwitz (14.) in der Fremde nur einen Punkt in sechs Spielen geholt. Das muss sich ändern, wenn der Klassenerhalt gelingen soll. Geschenke haben die "Bierbrauer" gleichwohl nicht zu verteilen.

FC Marktgraitz -
FC Stockheim

Der FC Stockheim (13.) hat zuletzt nach längerer Zeit wieder einmal ein Spiel verloren und ist erneut auf einen Relegationsplatz zurückgefallen. Genau anders herum verhält es sich beim FC Marktgraitz (10.), der einige Plätze gut gemacht hat. Die "Bergleute" wollen morgen zumindest nicht leer ausgehen.

TSV Marktzeuln -
SC Jura Arnstein

Den TSV Marktzeuln (3.) muss man mehr denn je auf der Rechnung haben. Einen Ausrutscher gegen die Arnsteiner (12.) darf sich der Ex-Bezirksligist aber nicht erlauben.

FC Burgkunstadt -
SCW Obermain

Das Verfolgerduell wird morgen erst um 15.30 Uhr angepfiffen. Können die Burgkunstadter einen Konkurrenten distanzieren? Oder zieht der SCW Obermain (4.) durch einen Dreier mit dem Aufsteiger gleich? han
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren