Bad Staffelstein
Pfarrei

Abschied von Henry Kampala

Für seine wertvolle Arbeit als Urlaubsvertreter von Pfarrer Birkel in der Pfarrer St. Kilian wurde jetzt Pfarrer Henry Kampala herzlich gedankt. Die Kolpingsfamilie mit Vorsitzendem Winfried Butz und ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Für seine wertvolle Arbeit als Urlaubsvertreter von Pfarrer Birkel in der Pfarrer St. Kilian wurde jetzt Pfarrer Henry Kampala herzlich gedankt. Die Kolpingsfamilie mit Vorsitzendem Winfried Butz und Kassier Rudolf Böhmer sowie Peter Würker übernahm diese Dank-Aktion an den jungen Pfarrer aus Uganda.

Auf Beschluss der Vereinsführung wurden dem scheidenden Pfarrer 500 Euro als Anerkennung überreicht. Bekanntlich stehen in Bad Staffelstein Altkleidercontainer. Aus dem Erlös dieser Aktion fließt wieder ein Teilbetrag an Kolping zurück und wird jährlich für soziale oder christliche Projekte gespendet.

Mit Dank nahm Pfarrer Kampala das Geld entgegen. Er will es in seiner Pfarrei in Uganda sinnvoll einsetzen. Er nannte unter anderen ein Waisenhaus für Kinder, deren Eltern an Aids gestorben sind, oder auch die Wasserversorgung mit neuen Brunnen. Seine Pfarrei umfasst etwa 15 000 Katholiken mit drei weiteren Priestern und 13 kleineren Kirchen. Der Pfarrer möchte im nächsten Jahr nach Bad Staffelstein zurückkommen. al

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren