Erlangen

Abrechnung mit den Franken

Claudia Bill nimmt bei ihrem Auftritt im Theater "Fifty-Fifty" kein Blatt vor den Mund.
Artikel drucken Artikel einbetten
Claudia Bills "alter ego" Marie Messingschlager ist besonders gemein. Foto: privat
Claudia Bills "alter ego" Marie Messingschlager ist besonders gemein. Foto: privat

Aus der Tiefe der fränkischen Provinz taucht die preußische Kabarettistin Claudia Bill zu einem Befreiungsschlag auf. Jahrelang hat sie beobachtet, gestaunt und geschluckt. Mit ihren Wurzeln im Ruhrpott hat die Migrantin Claudia Bill hierzulande keinen leichten Stand. Jetzt kommt die Revanche: Die ganze aufgestaute Energie bricht sich Bahn, wenn sie über Franken, Siemensianer, Frühpensionäre, Sex und Alter loszieht. Da wird auch ihr Ehemann und Klavierbegleiter nicht geschont. Heimlich versucht sie aber, die Einheimischen durch Umarmung und List zu erobern. Darauf können sich auch die Besucher ihres Auftritts heute um 20 Uhr im Erlanger Theater "Fifty-Fifty" gefasst machen.

Ausweisung oder Asyl?

Besonders hinterhältig ist ihr "alter ego", die bauernschlaue Marie Messingschlager, mit der sie alle Vorurteile von Hiesigen und Zugereisten unterläuft. Jeder Auftritt ist ein Wagnis. Pointen sind wichtiger als Rücksicht, und was Claudia Bill sich dann doch nicht zu sagen traut, das singt sie. Bleibt die Frage: Wird Claudia Bill nach ihrem Auftritt außer Landes verwiesen oder gewähren ihr humorvolle Franken Asyl?

Schon zwölf Jahre steht Claudia in und um Erlangen auf der Bühne und lässt die Endorphine sprudeln. Sie kombiniert Dramatik mit abwechslungsreichem Schauspiel; sie gibt es nur live und zum Anfassen. Darum haben ihr die Zuschauer immer wieder begeistert verziehen und erzählen ihre Geschichten oft wortwörtlich weiter. Ohne Claudia Bill wäre das Leben in Franken ärmer, ist das Fazit der Veranstalter: Die Zugereisten könnten es nicht ertragen und die Einheimischen nicht herzhaft lachen.

Karten für Veranstaltungen des "Fifty-Fifty" gibt es an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 09131/24855 oder online unter www.theaterfiftyfifty.de. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren