Ebern

Zwei Niederlagen für die Ebener Damenmannschaft

Ebern — Ebenso wie die Herren absolvierten auch die Handball-Damen des TV Ebern ein intensives Trainingslager, allerdings nicht in Österreich, sondern in der Eberner Bundeswehrturn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ebern — Ebenso wie die Herren absolvierten auch die Handball-Damen des TV Ebern ein intensives Trainingslager, allerdings nicht in Österreich, sondern in der Eberner Bundeswehrturnhalle.
Die Ebernerinnen meisterten dabei ein abwechslungsreiches Programm mit Kraft- und Ausdauertraining, Taktikschulung, dem Einüben einiger Spielzüge und Wurftraining. Auf dem Programm standen auch zwei Testspiele. Alles in allem blicken die Handballerinnen auf ein zwar sehr anstrengendes, jedoch trotzdem sehr gelungenes Trainingslager zurück, das nicht nur ihre spielerische Leistung, sondern auch den Zusammenhalt in der Mannschaft nochmals gesteigert hat. Im Test gegen den TV Hallstadt am ersten Tag fanden die Eberner Damen schwer ins Spiel. Sie steigerten sich, verloren aber dennoch mit 15:23. Gegen die eine Liga höher spielenden Hallstadterinnen wurden dreimal 20 Minuten gespielt. Die Tore für Ebern erzielten Annika Schmitt (5/2), Svenja Limpert (4), Annabel Hauguth (3/1), Jutta Geuß (2) und Christiane Jung.
In der Partie gegen den Bezirksoberligisten HC 03 Bamberg (10:26) machte sich am letzten Tag des Trainingslagers der Kräfteverschleiß bemerkbar. Auch hier wurden dreimal 20 Minuten gespielt. Das Endergebnis von 10:26 geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Trotzdem nehmen die TVE-Damen viele neue Erkenntnisse mit. - Tore für Ebern: Annabel Hauguth (4), Annika Schmitt (3/1), Christiane Jung, Nina Wacker, Svenja Limpert. di

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren