Laden...
Kulmbach

Zwei Mal "sehr gut" für junge Musiker

Awei Aushängeschilder für die musikalische Ausbildung in Kulmbach sind das Vororchester und die Jugendkapelle der städtischen Musikschule. Die beiden Orches...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alles richtig gemacht: Die Jugendkapelle unter der Leitung von Harald Streit überzeugte die Jury beim Leistungswettbewerb des Nordbayerischen Musikbunds. Foto: privat
Alles richtig gemacht: Die Jugendkapelle unter der Leitung von Harald Streit überzeugte die Jury beim Leistungswettbewerb des Nordbayerischen Musikbunds. Foto: privat
Awei Aushängeschilder für die musikalische Ausbildung in Kulmbach sind das Vororchester und die Jugendkapelle der städtischen Musikschule. Die beiden Orchester haben in Kirchehrenbach bei Forchheim anlässlich des Wertungsspiels des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) ausgezeichnete Auftritte abgeliefert: Sowohl die Jugendkapelle als auch das Vororchester wurden mit dem Prädikat "sehr gut" von der Jury ausgezeichnet.
"Beide Orchester mussten sich mit jeweils zwei Stücken dem Urteil der Fachjury stellen. Neben der Intonation und Stimmung wurden Rhythmik, Zusammenspiel, Dynamik sowie die Klangqualität einer kritischen Einschätzung unterzogen", so Musikschulleiter Harald Streit.


Brillanz überzeugt

Mit der New Baroque Suite von Ted Huggens als erstem Stück konnte die Jugendkapelle voll überzeugen. Von der Ouvertüre über das "Air" bis hin zur "Fugueing Tune" spielten die jungen Musiker brillant und einfühlsam diese harmonische Musik, die sich oft auf klassische Prinzipien stützt. Einen Hörgenuss präsentierte die Städtische Jugendkapelle mit der "New York Overture" von Kees Vlak, die die Zuhörer in die beeindruckende Stadt New York mit ihrem pulsierenden Leben entführt.
Auch das Vororchester konnte die Wertungsrichter mit zwei völlig unterschiedlichen Stücken beeindrucken. Die 25 Musiker unter der Leitung von Ilona Ramming eröffneten ihr Wertungsspiel mit dem "Prince of Denmark's March" von Jeremiah Clarke. Im zweiten Stück "The Incredibles" aus dem gleichnamigen Disney-Film meisterte der Nachwuchs einen fulminanten Mix aus swingendem Big-Band-Jazz und traditioneller Orchestersinfonik. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren