Laden...
Kulmbach

Zwei Elferpacks zum Saisonfinale

Der SV Hutschdorf hat seinen scheidenden Trainer Sven Zink mit einem Elfer-Pack gegen Absteiger FC Schwarzach verabschiedet. Mit sechs Punkten Rückstand auf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hutschdorfs langjähriger Spielertrainer Sven Zink hört am Saisonende auf. Der zweite Spielertrainer, Sebastian Klaus, macht künftig alleine weiter.  Foto: Alexander Muck
Hutschdorfs langjähriger Spielertrainer Sven Zink hört am Saisonende auf. Der zweite Spielertrainer, Sebastian Klaus, macht künftig alleine weiter. Foto: Alexander Muck
Der SV Hutschdorf hat seinen scheidenden Trainer Sven Zink mit einem Elfer-Pack gegen Absteiger FC Schwarzach verabschiedet. Mit sechs Punkten Rückstand auf den ASV Marktschorgast beenden die Hutschdorfer die Saison der A-Klasse 6 Kulmbach auf dem undankbaren 3. Platz.
Auch Meister FC Ludwigschorgast schnürte einen Elferpack. Gegen acht Vatanspor-Spieler brauchte die Schedewie-Truppe dazu nur 54 Minuten. Danach wurde die Partie vorzeitig abgebrochen.


SV Hutschdorf -
FC Schwarzach 11:0 (5:0)
Der SV Hutschdorf war von Anfang an haushoch überlegen, brauchte aber 20 Minuten, um das Schwarzacher Abwehrbollwerk zum ersten Mal zu überwinden. Danach fielen die Tore wie reife Früchte. Dem eingewechselten Steffen gelang sogar ein Hattrick. Kapitän Heisinger stellte mit einem Doppelpack den Endstand her.
Tore: 1:0 Sack (20./Foulelfmeter), 2:0 Pfister (24.), 3:0 Denk (28.), 4:0 Klaus (31.), 5:0 und 6:0 Sack (36. und 53.), 7:0, 8:0 und 9:0 Steffen (60., 67. und 84.), 10:0 und 11:0 Heisinger (86. und 90.). - Schiedsrichter: Dormann. - Zuschauer: 50.


FC Ludwigschorgast - Vatan Spor Kulmb. 11:0 (9:0) abgebr.
Lediglich acht Spieler konnte Vatan Sport bei Anpfiff aufbieten und stand von Anfang an auf verlorenen Posten. Der Meister erzielte die Tore nach Belieben. Als sich die Spielerzahl der Gäste verletzungsbedingt um zwei weitere Akteure reduzierte, brach der Schiedsrichter die faire Partie in der 54. Minute ab.
Tore: 1:0 Holhut (3.), 2:0 Heinl (10.), 3:0 Weber (13.), 4:0 Wagner (15.), 5:0 Menzel (28.), 6:0 und 7:0 Graf (31. und 33.), 8:0 Menzel (34.), 9:0 Limmer (35.), 10:0 Graf (47.), 11:0 Hohner (53.). - Schiedsrichter: Kohles (Neukenroth). - Zuschauer: 70.


BSC Kulmbach -
TV Guttenberg 3:2 (2:1)
Einen Fehler in der BSC-Hintermannschaft nutzte Maisel per Kopf zur TV-Führung. Land gelang nach einer Einzelleistung der Ausgleich. Pitroff erzielte danach die verdiente BSC Führung. Im zweiten Durchgang hatte zunächst der BSC die besseren Chancen, danach war Guttenberg tonangebend und kam durch Maisels Kopfball zum Ausgleich. Braunersreuther erzielte kurz vor Schluss freistehend den 3:2-Siegtreffer.
Tore: 0:1 Maisel (1.), 1:1 Land (12.), 2:1 Pitroff (34.), 2:2 Maisel (80.), 3:2 Braunersreuther (87.). - Schiedsrichter: Löwlein. - Zuschauer: 40.


TSV Melkendorf -
ATS Wartenfels 4:0 (2:0)
Die frühe Führung lähmte die Gäste. Der TSV spielte konsequent weiter und ließ keine Chancen von Wartenfels zu. Durch das Eigentor und den vierten Treffer gewannen die Hausherren verdient auch in dieser Höhe.
Tore: 1:0 Hakimi (4.), 2:0 M. Raczka (15.), 3:0 Bacherle (72./Eigentor), 4:0 A. Raczka (87.). - Schiedsrichter: Deuerling (Küps). - Zuschauer: 40.


SG Neuemarkt/Wirsberg -
VfR Neuensorg 1:2 (0:0)
In einer ausgeglichenen Partie spielte sich zunächst die SG die besseren Chancen heraus. Im zweiten Abschnitt brachte Halilovic die Gastgeber in Führung, ehe Marek und Novacek den Sieg für die Neuensorger klar machten.
Tore: 1:0 Halilovic (53.), 1:1 Marek (64.), 1:2 Novacek (80.). - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Lindner (TuS Töpen).


Fort. Untersteinach -
FC Kirchleus 6:3 (2:1)
Tore: 1:0 Kucerka (10.), 1:1 A. Müller (41.), 2:1 Schuller (42.), 2:2 Pöhlmann (47.), 3:2 Genctir (58.), 3:3 Pöhlmann (64.), 4:2 Erbe (75.), 5:3 Schuller (81.), 6:3 Genctir (89.). - Schiedsrichter: Weich (TSV Gärtenroth). - Zuschauer: 40.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren