Herzogenaurach

Zuschüsse auch außerhalb der Altstadt

In nicht öffentlicher Sitzung beschloss der Planungsausschuss, künftig auch Einzeldenkmäler zu fördern, die außerhalb des Sanierungsgebiets respektive der A...
Artikel drucken Artikel einbetten
In nicht öffentlicher Sitzung beschloss der Planungsausschuss, künftig auch Einzeldenkmäler zu fördern, die außerhalb des Sanierungsgebiets respektive der Altstadt liegen. Dem Gremium lag ein Antrag aus einem Ortsteil vor, teilte Bürgermeister German Hacker (SPD) mit. Gewährt werden bis zu 5000 Euro.
Gefördert werden können demnach Maßnahmen, die die Gestaltung von Gebäuden mit ortsbildprägendem Charakter erhalten. Dazu zählen Fassaden einschließlich Fenstern und Türen, Dächer einschließlich Dachaufbauten, Hoftore und Hofeinfahrten, Einfriedungen und Treppen, berichtet der Bürgermeister.
Auch wer Vor- und Hofräume mit öffentlicher Wirkung zur Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes anlegt, darf mit einem Zuschuss rechnen. Mehrere Teilmaßnahmen gelten als ein gesamtes, sagte Hacker.
Die Zuschüsse betragen bis zu 30 Prozent der förderfähigen Kosten. Der reine Bauunterhalt wird aber nicht gefördert. bp

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren