Bad Staffelstein

Zum Abschied flogen 150 Pfeile in den Himmel

Bad Staffelstein — Die Bogenabteilung der Kultur- und Freizeitfreunde Bad Staffelstein feierte ihr dreieinhalbjähriges Bestehen und veranstaltete ein Clout-Turnier auf ihrer Schieß...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie waren erfolgreich (von links): Jürgen Fischer, Paino Bianca, Gabi Haar, Cedric Kluge, Hans Wolf, Sabine Schramm, Elisa John, Uwe Beier, Bernd Freisleben (Abteilungsleiter).  Foto: privat
Sie waren erfolgreich (von links): Jürgen Fischer, Paino Bianca, Gabi Haar, Cedric Kluge, Hans Wolf, Sabine Schramm, Elisa John, Uwe Beier, Bernd Freisleben (Abteilungsleiter). Foto: privat
+1 Bild
Bad Staffelstein — Die Bogenabteilung der Kultur- und Freizeitfreunde Bad Staffelstein feierte ihr dreieinhalbjähriges Bestehen und veranstaltete ein Clout-Turnier auf ihrer Schießanlage beim Haus am Dornig.
Beim internen Schießen um den Bierkönig wurde Robert Schmitt Bierkönig und Heidi Lunz Bierkönigin. 1. Ritter wurde Hans-Jürgen Gagel und 2. Ritter Bernd Freisleben. Auch der Zweite Bürgermeister Hans-Josef Stich (CSU) versuchte sich beim Schuss auf die Bierflasche. Bei Einbruch der Dämmerung begann das Nachtschießen im Bogenparcours auf beleuchtete 3D-Ziele. Beim Clout-Schießen (Clout ist englisch und heißt Lappen) handelt es sich wohl um eine der ältesten Arten des Bogenschießens. Im Mittelalter war dies eine Trainingsmethode für Langbogenschützen. Aus einer Entfernung von 165 Metern (Herren) oder 110 Metern (Frauen und Jugendliche) wird versucht, so nahe wie möglich an eine aufgestellte Flagge zu treffen. Um das zu schaffen, wird in einem Winkel von 45 Grad Richtung Flagge (Clout) geschossen. Die Schützen stehen an einer Linie. Es werden je Schütze sechsmal sechs Pfeile abgeschossen. Die Trefferaufnahme wird mit Hilfe der Zielkreise, die sich auf dem Boden befinden, vorgenommen. 35 Teilnehmer aus ganz Bayern gingen auf der Wiese unterhalb des Schießgeländes, die von der Gemeinde Ebensfeld zur Verfügung gestellt wurde, an den Start. Der beste Pfeil zum Clout gelang Uwe Beier mit 23 cm Abstand. Zum Abschluss des Turniers traten alle Schützen zum Pfeilhagel an die Abschussline und so flogen insgesamt über 150 Pfeile in Richtung Zielfahne. bf






was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren