Hallstadt

Wunschliste der Fraktionen

Anette Schreiber Den Vorentwurf des Haushaltes hatte Kämmerer Markus Pflaum den Fraktionen sozusagen unter den Weihnachtsbaum gelegt. Nun äußerten sie ihrerseits Wünsche, die in de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Anette Schreiber

Den Vorentwurf des Haushaltes hatte Kämmerer Markus Pflaum den Fraktionen sozusagen unter den Weihnachtsbaum gelegt. Nun äußerten sie ihrerseits Wünsche, die in den Etat mit eingearbeitet werden sollten.
Namens des Bürgerblocks formulierte Claudia Büttner unter anderem den Wunsch nach einem Projektmanagement für die Sanierung von Lichtenfelser Straße/Marktplatz. Dafür seien 50 000 Euro einzuplanen. Für den Hochwasserschutz sollten zudem Mittel vorgesehen werden, ebenso wie für Erweiterung respektive Neubau des Kinderhortes. Mit Blick auf die städtische Hotellerie und den Tourismus regte Büttner die Schaffung von Parkmöglichkeiten für Reisebusse an und schlug dafür einen Ansatz von 5000 Euro vor.
Weil man mit der Innenstadtentwicklung und Vorhaben der Feuerwehr bereits viel zu tun habe, umfasste die Wunschliste der CSU, die Veit Popp vortrug, auch nur wenige Posten. Aus optischen Gründen wünsche man sich, dass die konventionellen Wertstoffcontainer durch moderne, im Boden versenkte, nach und nach ersetzt werden. Der Vorschlag: Zum Beginn einmal 100 000 Euro einplanen. 30 000 Euro würde die CSU für den Ausbau von kostenlosem W-Lan an mehreren Stellen vorsehen und weitere 20 000 Euro als Anschub in den Aufbau einer Breitbandversorgung mit Glasfaserkabel investieren. Als Vorschläge zu kleineren Maßnahmen brachte dann noch Stephan Czepluch die Erweiterung der Beschilderung öffentlicher Einrichtungen analog zum Gewerbeverein ins Spiel. Im Freibad hätte er gerne Sonnensegel fürs Babybecken.
Da sich die SPD-Fraktion noch nicht getroffen hatte, wird sie ihre Wünsche bis zur nächsten Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses formulieren, ließ Werner Pflaum wissen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren