Bamberg

Wo kann man in Bamberg noch mit der Mark zahlen?

Sabine Christofzik Bamberg — 1,95583. Sabine Köppel kann den Umrechnungsfaktor noch heute wie aus der Pistole geschossen herunterrasseln. "Das wird mir ewig...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sabine Christofzik

Bamberg — 1,95583. Sabine Köppel kann den Umrechnungsfaktor noch heute wie aus der Pistole geschossen herunterrasseln. "Das wird mir ewig im Gedächtnis bleiben" , sagt die Bezirksvorsitzende des Handelsverbands Bayern.
"In den ersten Tagen und Wochen nach der Umstellung waren alle unsere Geschäfte mit Taschenrechnern ausgerüstet, die eine Umrechnungstaste hatten. "Es ging überraschend reibungslos damals", blickt sie zurück. Dass man vielleicht nicht genügend neues Wechselgeld zur Verfügung gehabt hätte, diese Befürchtung bewahrheitete sich nicht.
"Die Leute waren sehr neugierig auf den Euro. Viele standen schon in der Neujahrsnacht am Geldautomaten und haben sich Scheine geholt."
Die D-Mark wurde entweder in Extra-Kassen eingelegt, "oder man nutzte geteilte Fächer für alle Münzen. Herausgegeben wurde nichts mehr in Mark oder Pfennig. Ziel war, die D-Mark abzuschöpfen."


Lohnt sich nicht für alle

"Das ist für kleinere Geschäfte ein ziemlicher Aufwand", antwortet Anne Rudel, die Vorsitzende des Einzelhandelsverbands Bamberg auf die Frage, warum in der Region nicht mehr "Wir-nehmen-Ihre-Mark"-Aktionen stattfinden. Ganz anders sieht es bei einer großen Ladenkette wie C&A aus. Dort kann man immer noch mit der Mark bezahlen. Übrigens auch mit US-Dollar, Tschechischen Kronen und einigen anderen ausländischen Währungen.
Kein Mitarbeiter muss deshalb zum Taschenrechner greifen: Das Kassensystem rechnet mit der Mark wie mit den anderen Fremdwährungen.
Bei Karstadt gab es diese Möglichkeit zuletzt heuer Anfang September im Rahmen des 135-jährigen Jubiläums. In nächster Zeit sei erstmal nichts geplant, lautete die Auskunft aus der Bamberger Filiale. "Das kommt wenn, dann aus der Zentrale."


Einmalige Aktion

Auch Kaufland hatte im Januar 2016 vier Wochen lang die Mark in den Blickpunkt gerückt. "Das war einmalig", heißt es dazu aus der Pressestelle des Unternehmens. Auch hier übernahm das Kassensystem die Umrechnung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren