Schottenstein

Witt siegte mit sattem Vorsprung

Kerwa-Lauf  127 Starter sorgten für eine tolle Stimmung beim SV Schottenstein. Jutta Kurt von den RunningBros gewann bei den Frauen. Über fünf Kilometer siegten Martin Militzke vom TV48 Coburg und Laura Würstlein vom SV Heilgersdorf.
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder
Schottenstein — Der 8. Kerwa- Lauf war ohne Zweifel ein Höhepunkt der 50-Jahrfeier des SV Schottenstein. Bei besten Laufbedingungen vermeldet der Jubiläumsverein mit 127 Startern eine gute Teilnehmerzahl. Ein großes Lob muss man den Verantwortlichen des Vereins aussprechen. Was dieser relativ kleine Verein organisatorisch, unter der Federführung des Vorsitzenden und "Chef" der Laufabteilung Micheal Späth, leistete, kann man nicht hoch genug einstufen.
Den Sieg im Hauptlauf über schwere 10,2 Kilometer ließ sich Christian Witt vom TV48 Coburg nicht nehmen. Vom Start weg übernahm er die Führung und ließ sich auch nicht vom Bad Staffelsteiner Uwe Bäuerlein beeindrucken, der nach einer Krankheit wieder in Form kommt. Der Coburger erreichte nach guten 36:21,5 Minuten das Ziel am Sportplatz und hatte dabei einen satten Vorsprung von 54 Sekunden. Dritter Daniel Braunreuther vom SV Heilgersdorf. Dann kam schon der Sieger der M40 Marco Dellert vom Team Schlager mit 40:14,8 Minuten. Stark auch Wilfried Ziersch vom TSV Sonnefeld, der als Gesamt-Siebter mit 42:29 Minuten knapp vor seinem Vereinskollegen Detlef Hagenbucher die M50 gewann. Die M60 entschied Alfons Meixner vom TSV Staffelstein mit erstaunlichen 46:03 Minuten für sich.
Gesamtsiegerin bei den Frauen wurde Jutta Kurt vom RunningBros mit guten 46:46,5 Minuten vor Ulrike Hümmer vom TSV Staffelstein, die aber bereits der W50 angehört. Die W40 entschied Anja von Imhoff vom TV 48 Coburg für sich. Den Sieg in der Teamwertung der Frauen holte sich erwartungsgemäß der TV 48 Coburg mit Anja von Imhoff, Barbara Schumm und Miriam Winsweiler vor dem TSV Staffelstein mit Ulrike Hümmer, Christa Stöcker und Karin Rippstein. Bei den Männern war dies RunningBros mit Späth, Bühling, Oppel, Jaschinsky und Hopf.
Den Lauf über fünf Kilometer der Männer und Frauen gewannen Martin Militzke vom TV48 Coburg und Laura Würstlein vom SV Heilgersdorf.
Den Auftakt zu dieser gelungenen Laufveranstaltung machten die Jüngsten über 400 Meter. Es war begeisternd mit welcher Freude die Bambinis ihren Part absolvierten. Danach schickte Starter Michael Späth die Kids der Klassen C/D auf die 1000 Meter Strecke. Bei den Mädchen siegte das Zwillingspaar Lisa und Sina Höllein vom "Casi" in Coburg und bei den Jungs gewann Nils Rauch (FT Schney) vor Franz Ament (Staffelstein).
Auch bei den älteren Schülern über 2000 Meter siegte ein Geschwisterpaar, Sarah und Tim Gottschalk. Der Eberner Stefan Geng bewältigte die 6,5 Kilometer der Nordic Walker in erstaunlichen 47:43 Minuten. Bei der Siegerehrung freuten sich Sieger und Platzierte über Medaillen, schöne Urkunden und Sachpreise. ze
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren