Hollfeld

Wieder ein Rückschlag

Nürnberg — Nach dem Sieg gegen den SV Seligenporten II haben die Fußballer des ASV Hollfeld in der Landesliga Nordost wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Kellerduell unter...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nürnberg — Nach dem Sieg gegen den SV Seligenporten II haben die Fußballer des ASV Hollfeld in der Landesliga Nordost wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Kellerduell unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Taschner bei Dergahspor Nürnberg mit 1:3. Damit bleiben die Hollfelder Tabellenletzter, während sich die Mittelfranken auf einen Nichtabstiegsplatz vorschoben.
Die Gastgeber hatten sich kurz vor Ende der Wechselfrist noch einmal verstärkt. Doch die Spielberechtigung von Neuzugang Engin Kalender liegt noch nicht vor, sodass der ehemalige Regionalliga-Akteur gegen die Hollfelder nicht mit von der Partie war.
Die Nürnberger waren dennoch von Beginn an die überlegene Mannschaft und erarbeiteten sich die besseren Gelegenheiten. Nach einer Viertelstunde bot sich Richard Vidal-Camejo die Chance zur Führung, doch sein Schuss ging knapp vorbei. Nur eine Minute später parierte der Hollfelder Torwart Benjamin Schatz einen Schuss von Tim Ruhrseitz.
In der 23. Minute fiel der Führungstreffer für die Heimmannschaft. Leondrit Maraj war nach Zuspiel von Orhan Akgül mit seinem Schuss aus 20 Metern erfolgreich. Nur fünf Minuten später erhöhte Dergahspor auf 2:0. Vidal schob den Ball im Strafraum zu Akgül, der eiskalt verwandelte.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Hollfelder entschlossen aus der Kabine und setzten den Gegner unter Druck. Die ASVler waren jetzt zweikampfstärker. Andre Schubert hatte die Chance auf den Anschlusstreffer, doch trennte ihn Mehmet Bilici in letzter Sekunde fair vom Ball. In die Hollfelder Drangperiode fiel das 3:0 durch Michel Moungue (75.). Die Gäste steckten aber nicht auf und wurden noch mit dem 3:1 durch Michael Fuchs belohnt (84.).


Dergahspor Nürnberg -
ASV Hollfeld 3:1 (2:0)
Dergahspor Nürnberg: Singer - Turan (66. Ali), Caglar, Bilici, Höhenberger, Moungue (74. Köseoglu), Akgül (62. Mesek), Camejo, Ruhrseitz, Maksimovic.
ASV Hollfeld: B. Schatz - A. Fuchs, Heißenstein (79. Cukaric), J. Schatz, Gubitz (68. Grasser), Pätz, M. Fuchs, P. Schubert, Eberlein, Didoff, Schmitt (46. Dall).
Tore: 1:0 Maraj (23.), 2:0 Akgül (28.), 3:0 Moungue (75.), 3:1 M. Fuchs (83.). - Schiedsrichter: Wenzlik (Velden). - Zuschauer: 167. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren