Bamberg

Wieder FV - DJK

Fussball-Relegation  Der Pressecker Antrag auf Umgliederung kann sich auswirken. Zunächst wird heute in Geisfeld weitergespielt.
Artikel drucken Artikel einbetten

von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL

Bamberg — Keine Frage, die Relegationsspiele verkürzen in diesem Jahr in den oberfränkischen Gefilden nicht nur die Sommerpause der daran beteiligten Mannschaften ganz erheblich, auch die Modalitäten sind für die einzelnen Spielklassen mitunter sehr kompliziert. Zusätzlich hierzu hat es nun eine weitere Überraschung gegeben.
Der in der Bezirksliga-Qualifikation in Runde 1 am TSV Hirschaid (Relegant aus der Schleuderplatz-Zone der Bezirksliga West) mit 0:2 gescheiterte TSV Presseck (Tabellenzweiter der Kreisliga Bayreuth-Kulmbach) hat den Antrag beim BFV-Bezirksauschuss gestellt, in der kommenden Saison in die Kreisliga Hof-Marktredwitz eingegliedert zu werden.
Dieser Antrag geht dann durch, wenn die beiden Kreisspielleiter der Spielkreise 1 (Bamberg, Bayreuth-Kulmbach) und 3 (Hof-Marktredwitz), der oberfränkische Bezirksauschuss sowie der Verbandsspielausschuss zustimmen. In diesem Fall würde die Kreisliga Bayreuth-Kulmbach einen Platz weniger als die Sollzahl von 16 Vereinen zählen. Andererseits hätte der Kreis Hof-Marktredwitz in einer seiner beiden Kreisligen einen Platz mehr und würde dort mit 17 Mannschaften starten.
Fakt bei einer Befürwortung des Pressecker Antrags ist: Sollten Hirschaid und Mistelbach die Bezirksliga erhalten (dies wird am morgigen Mittwoch entschieden, wo der VfR Johannisthal um 18.30 Uhr beim SC Jura Steinfeld auf den TSV Hirschaid trifft), würde der Sieger aus der "Bamberger" Dreier-Relegation zwischen dem FV Giech, der DJK Stappenbach und dem Post-SV Bamberg den einen freiwerdenden Platz in der Kreisliga Bamberg erhalten.

Dienstag, 18.30 Uhr, in Geisfeld

FV Giech - DJK Stappenbach
Das Spiel wird, wie der Trainer des FV Giech, Markus Schütz, mitteilte, aufgrund des Pressecker Antrages aus Zeitgründen zunächst "auf Verdacht" ausgetragen. Der Sieger muss nochmals ran, gegen den Post-SV Bamberg, der an Königsfeld mit 4:6 im Elfmeterschießen scheiterte. Die Stappenbacher gewannen in Runde 1 gegen Giech mit 5:3 nach Elfmeterschießen und unterlagen dann der SpVgg Stegaurach II ebenfalls nach Elfmeterschießen (2:4).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren