Kronach
Debatte

Wie wird Kronach attraktiv?

Am 7. Dezember lädt der FT in der Rosenbergalm zur Diskussion um die Zukunft der Stadt ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zugeklebte Scheiben, leer stehende Geschäfte - davon gibt es einige in Kronach. Doch wie kann wieder mehr Leben in die Stadt kommen? Unter anderem dieser Frage gehen wir am 7. Dezember nach. Foto: Igler
Zugeklebte Scheiben, leer stehende Geschäfte - davon gibt es einige in Kronach. Doch wie kann wieder mehr Leben in die Stadt kommen? Unter anderem dieser Frage gehen wir am 7. Dezember nach. Foto: Igler
200 Kommentare. Das ist das Ergebnis auf die Frage "Was bräuchte Kronach (noch), um für euch attraktiv zu sein?", die wir kürzlich einfach mal auf unserer Facebook-Seite gestellt haben. Die Antworten reichen von "H&M oder Ikea" über "Diskothek", "Arbeits- und Ausbildungsplätze" bis hin zu "Alles! Da stimmt einiges nicht".
Das zeigt, dass es Handlungsbedarf gibt. Und darüber wollen wir sprechen - in gemütlicher Runde bei einem Frühschoppen.

Und zwar am morgigen Sonntag, 7. Dezember, ab 10 Uhr in der Rosenbergalm am Marienplatz. Im Zentrum des Gesprächs wird die Frage stehen "Was braucht Kronach, um attraktiv zu sein?"

Gespräch mit Politikern

Moderiert wird dieser Frühschoppen von FT-Redaktionsleiterin Corinna Igler. Als Gesprächspartner stehen Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (FW) sowie die drei Jugendvertreter der Stadt, Markus Oesterlein (CSU), Philipp Mahr (FW) und Sven Schuster (SPD), zur Verfügung.

Und ganz wichtig, um das Thema diskutieren und vielleicht sogar etwas verändern zu können, sind auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, gefragt! Was meinen Sie? Stirbt Kronach aus? Was braucht es in Kronach - große Einkaufsketten oder doch lieber kleine, aber feine Läden, mit denen man sich von den Nachbarstädten abhebt? Einen Autobahnanschluss? Mehr Freizeitmöglichkeiten wie eine Disco oder einen Funpark? Oder steht und fällt alles mit den Ausbildungs- und Arbeitsplätzen?

Diskutieren Sie mit uns mit - am 7. Dezember, ab 10 Uhr, in der Rosenbergalm.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren