Stadtsteinach

Wertvolle Arbeit im Stillen

Unterzaubach — Sehr gut besucht war die Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbands Stadtsteinach im Gasthof "Frankenwald". Im Vordergrund stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. 30 Jah...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die für langjährige Treue und soziales Engagement geehrten VdK-Mitglieder zusammen mit (von links) Bürgermeister Roland Wolfrum, Brigitte Kellner und (rechts) Harald Fraas.  Foto: Klaus-Peter Wulf
Die für langjährige Treue und soziales Engagement geehrten VdK-Mitglieder zusammen mit (von links) Bürgermeister Roland Wolfrum, Brigitte Kellner und (rechts) Harald Fraas. Foto: Klaus-Peter Wulf
Unterzaubach — Sehr gut besucht war die Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbands Stadtsteinach im Gasthof "Frankenwald". Im Vordergrund stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. 30 Jahre gehört Werner Partheimüller dem Sozialverband an. Er konnte aber nicht anwesend sein. 25 Jahre engagieren sich Elsa Spörl und Ludwig Zach im Ortsverband der ehemaligen Kreisstadt. Für zehnjährige Mitgliedschaft durften Ernst Fichtner, Erika Fuchs, Friedrich Geier, Klaus Göldel, Reinhard Heller, Bernhard Herdegen, Christa Herzog, Edith Hirschka, Gretel Kotschenreuther, Marie-Lotte Nagel, Maritta und Heinrich Lorber, Irina und Willi Schuler, Gabriele Schübel, Josef Spindler, Elvira und Werner Turek, Albin Wich-Knoten sowie Katharina und Gerhard Will die Ehrung entgegennehmen.
Namens der VdK-Kreisorganisation ehrte die Vertreterin der Frauen, Brigitte Kellner, den Stadtsteinacher Ortsvorsitzenden Harald Fraas für zehn Jahre ehrenamtliche Mitarbeit.
"Wir sind eine Solidargemeinschaft, was bedeutet, dass starke Schultern mehr leisten müssen als die Schwächsten unserer Gesellschaft", betonte Bürgermeister Roland Wolfrum.
Brigitte Kellner erfreute die Mitglieder mit einem Gedicht und lobte die vom Sozialverband geleistete Arbeit in Stadtsteinach.
Nach dem Verlesen einer Weihnachtsgeschichte sagte Pfarrerin Kathrin Klinger: "Bereiten sie in der beginnenden Adventszeit nichts vor, das Beste entsteht in spontanen Begegnungen."
Eingangs hatte die Akkordzithergruppe "Zeitlos" die VdK-Familie mit Adventsliedern erfreut.
"2015 war ganz schön was los. Es ist wichtig, dass wir einzuschätzen wissen, was wir vor Ort erleben", sagte Vorsitzender Harald Fraas. Der VdK verrichte seine Arbeit im Stillen und weitestgehend unbemerkt. Deshalb sei es ein guter Brauch, den Frauen und Männern des Vorstands am Jahresende ein Dankeschön zu sagen. Fraas: "In meiner guten Mannschaft herrscht ein schönes Miteinander zum Wohle aller!" kpw


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren