Bayreuth

Wer wird Band des Jahres?

Kulmbach/Bayreuth — Es ist soweit: Die Bewerbungsphase ist vorbei, jetzt stehen für die R.I.O.!-Teilnehmer die regionalen Vorentscheid-Konzerte an. Am Samstag, 14. November um 20 U...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulmbach/Bayreuth — Es ist soweit: Die Bewerbungsphase ist vorbei, jetzt stehen für die R.I.O.!-Teilnehmer die regionalen Vorentscheid-Konzerte an. Am Samstag, 14. November um 20 Uhr stellen sich vier ausgewählte Bands dem Publikum im Kommunalen Jugendzentrum (KOMM) in Bayreuth. Eine hochkarätige Jury entscheidet, wer den mitreißendsten Auftritt hat und somit die Region bei der R.I.O.!-Clubtour im Frühjahr 2016 vertreten wird.
Bei der Rock-Tournee durch ganz Oberfranken werden die Gewinnerbands gegeneinander um den Titel "Oberfrankens Band des Jahres" kämpfen. Das Publikum wird darüber entscheiden, wer der Nachfolger der Bamberger Indie-Formation "Van Hazy" wird, die sich in diesem Jahr durchgesetzt hat.


Förderung, Auftritte, Geldpreis

Außerdem wartet auf den Sieger eine umfassende Förderung, Coachings, Auftrittsvermittlungen und ein Geldpreis. Doch wer diesen Preis ergattern will, muss sich erst bei den vier Vorentscheid-Festivals gegen die harte Konkurrenz durchsetzen. Vier Nachwuchsbands aus dem Raum Bayreuth stehen schon in den Startlöchern: "The Oak", "Schall und Rauch", "Dead and Stoned" und "Steffen Krafft und Band".
Die Veranstaltungsreihe "Rock in Oberfranken!" des Bezirks ist seit vielen Jahren fest in der Bandszene verankert. Ziel des R.I.O.!- Festivals ist es, die oberfränkische Musikszene zusammenzubringen und zu vernetzen. Nachwuchsbands aus den Musiksparten Rock und Pop, Indie und Punk waren auch in diesem Jahr aufgerufen, sich zu bewerben. Eine fachkundige Jury entscheidet, welche Band in die begehrte R.I.O.!-Clubtour einzieht.
Die anderen Vorentscheid-Festivals finden an folgenden Terminen statt: Freitag, 13. November im Jugendzentrum in Lichtenfels, Freitag, 20.November im Alten Bahnhof in Hof und Donnerstag, 26. November im Live-Club in Bamberg. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren