Wallenfels

Wenn die Nächte nochmal eisig werden

Frost im Mai?! Meteorologisch betrachtet kann dies damit erklärt werden, dass ab Anfang Mai die Temperaturen am europäischen Festland meistens bereits recht...
Artikel drucken Artikel einbetten
Frost im Mai?! Meteorologisch betrachtet kann dies damit erklärt werden, dass ab Anfang Mai die Temperaturen am europäischen Festland meistens bereits recht hoch sind. Der Kontinent erwärmt sich zu diesem Zeitpunkt sehr schnell. Da sich das Meer langsamer erwärmt als der Kontinent, kommt es zu Temperaturdifferenzen: es entstehen Tiefdruckgebiete. Die Luftmassen verschieben sich und die warmen Luftströmungen des Festlands ziehen nach Norden. Dadurch werden eiskalte Luftströmungen aus den Polargebieten auf das Festland gedrückt. Sind die Nächte sternenklar, kann es auch zu Nachtfrost kommen. Die eigenartigen Wetterkapriolen werden den Eisheiligen in die Schuhe geschoben, die sich je nach Wetterlage in der Zeit vom 12. bis 15. Mai mehr oder weniger feiern lassen. Sie sind bekannt als Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia von Rom. Sie zählen zu den Wetterheiligen und waren Bischöfe und Märtyrer im 3. und 4. Jahrhundert. Hier ein Bild aus dem "Lamitztal", einem verträumten Seitental der Wilden Rodach. Foto: Alexander Grahl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren