Erlangen

Weltmusik zum Start ins Jahr

Neujahrskonzert  Im Erlanger Markgrafentheater findet am 11. Januar ein ungewöhnliches Konzert statt. Rainer Glas hat Vollblutmusiker um sich geschart, die ein Hörerlebnis der ganz besonderen Art versprechen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rainer Glas und Gilbert Yammine treten auch beim Neujahrskonzert im Erlanger Markgrafentheater wieder miteinander auf. Fotos: privat
Rainer Glas und Gilbert Yammine treten auch beim Neujahrskonzert im Erlanger Markgrafentheater wieder miteinander auf. Fotos: privat
+1 Bild
Erlangen — Für das Universal-Neujahrskonzert hat der Bandleader und Bassist Rainer Glas zwei prominente Besetzungen zusammengetrommelt, die am Sonntag, 11. Januar, ab 18 Uhr abwechslungsreiche Musik auf die Bühne des Markgrafentheaters bringen werden. Die zwei Bands werden sich am Ende dann musikalisch bei einigen Kompositionen vereinigen.
Im ersten Set steht der legendäre Flügelhornspieler Ack van Rooyen aus Den Haag im Mittelpunkt. Am 1. Januar 2015 wird er seinen 85. Geburtstag feiern. Er kann auf ein langes erfülltes Musikerleben zurückblicken, das ihn mit vielen internationalen Stars zusammengebracht hat. Unter anderem spielte er im "United Jazz & Rock Ensemble" und in "Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass". Auch mit Gil Evans, Steve Gadd, Dizzy Gillespie und Miles Davis war Ack van Rooyen zu hören. Anfang der 1990er war er mehrmals Dozent bei den Erlanger Jazz-Workshops, seitdem verbindet ihn eine musikalische Freundschaft mit Rainer Glas, der ihn immer wieder für kleine Touren oder Einzelkonzerte aus Den Haag einfliegt. Ack van Rooyens Markenzeichen sind ein warmer, weicher Ton, seine Leichtigkeit und Virtuosität sowie der Verzicht auf high notes. Im Gepäck hat er einige seiner Lieblingsstücke, die er mit Rainer Glas (bass), Hubert Winter (saxes), Bernhard Pichl (piano) und Carola Grey (drums) neu interpretieren wird. Eleganter swingender Jazz mit dem Großmeister des Flügelhorns.

Zwölf Mikrotöne pro Ton

Nach der Pause gibt es orientalischen Weltmusikjazz mit dem Ensemble "Sounds of the Orient", das Gilbert Yammine (kanun) und Rainer Glas (bass) 2009 in Erlangen gründeten. Im Januar 2013 wurde das Konzert im Markgrafentheater mitgeschnitten und ist als CD erschienen. Der libanesische Kanun-Meister Gilbert Yammine, der sich inzwischen in Erlangen niedergelassen hat, war in Beirut bereits mit 21 Jahren Professor für das Kanun. Das Kanun ist ein orientalisches Saiten-Instrument, das aufgrund kleiner Hebelchen den Ganzton nicht in zwei Halbtöne (wie in der europäischen Musik), sondern in zwölf Mikrotöne unterteilen kann.
Gilbert Yammine hat auch sehr viele Kompositionen beigesteuert, einige werden an diesem Abend erstmals im Markgrafentheater erklingen. Zurzeit arbeitet er mit Rainer Glas an der "Besiktas-Suite", die am Samstag, 3. Oktober 2015, im Redoutensaal uraufgeführt wird.
Im Sommer 2015 werden die Musiker nach Besiktas (Istanbul) reisen und am Bosporus ein Konzert geben. Mit ihnen spielen in der Stammbesetzung Hubert Winter (saxes, cl, fl) aus Würzburg und Rudolf Roth (perc) aus München.
Der Erlanger Bandleader und Bassist Glas hat in den vergangenen vier Jahrzehnten mit vielen internationalen Stars gespielt und ist mit seiner Musik auf etwa 35 LPs und CDs seit 1979 verewigt. Seit 1981 leitet er die Erlanger Jazz-Workshops, die im April 2015 zum 35. Mal stattfinden.
2012 hat ihm der Landkreis Erlangen-Höchstadt den Kulturpreis für sein Lebenswerk verliehen. 1980 erhielt er bereits den Erlanger Kulturförderpreis und war Preisträger der Deutschen Phonoakademie.
Die Erlanger Kulturstiftung förderte die Entstehung des Universal Ensembles. Seit vielen Jahren versucht Glas, musikalische Grenzen zu überwinden und schaut über den Tellerrand in andere Kulturen, um den amerikanischen Jazz mit den Kulturen anderer Völker zusammenzubringen. Dazu hat er im Universal Ensemble Solisten zusammengebracht, die universell spielen, virtuos improvisieren und unterrichten können.
Die Neujahrskonzerte des Universal Ensembles sind inzwischen Kult. Der rechtzeitige Kauf von Tickets zum Beispiel in allen FT-Geschäftsstellen und Servicepoints mit Reservix empfiehlt sich deswegen. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren