Bojendorf

Weismainer belegt 2. Platz

Die Jurameisterschaften im Schafkopf, stets verbunden mit der Vergabe des Püls-Bräu-Cups, fanden ein lebhaftes Interesse. Die Abschlussveranstaltung im Feue...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jurameisterschaften im Schafkopf, stets verbunden mit der Vergabe des Püls-Bräu-Cups, fanden ein lebhaftes Interesse. Die Abschlussveranstaltung im Feuerwehrgemeinschaftshaus von Görau sorgt für eine Rekordbeteiligung.
Jährlich werden die Jurameisterschaften ausgetragen, wobei sich die Kartfreunde bereits in Schirradorf, Bojendorf und Weismain zusammengefunden hatten. Den Abschluss bildete das Schafkopf-Rennen in Görau, die letzte Veranstaltung im Rahmen dieses Wettbewerbs. Rund einhundertfünfzig Kartler kamen zusammen. Die Preisverteilung fand im Feuerwehrgemeinschaftshaus statt. Hauptpreis war eine Motorsäge.
Spannend wurde die Ermittlung des Gesamtergebnisses der vier durchgeführten Schafkopfveranstaltungen auf den Jurahöhen. Die Görauer Feuerwehr überreichte die Trophäen des "Püls-Bräu-Cups 2017". Den ersten Platz errang Karl Schneider aus Lindau mit 331 Punkten vor Rudolf Hainz aus Weismain (322 Punkte) und den gemeinsamen Drittplatzierten Helmut Dauer aus Krassach und Daniel Krappmann aus Uetzing (beide 314 Punkte). Gerhard Raab aus Weismain (313 Punkte) kam auf den 4. Rang - Gerhard Ziegler aus Frankenberg (309 Punkte) belegte den fünften Platz. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren